Mighty Dogs verlieren Derby gegen Haßfurt1:2-Niederlage gegen die Hawks

Lesedauer: ca. 1 Minute

Drei Derbys konnte der ERV Schweinfurt in dieser Saison bereits für sich entscheiden – das letzte der Landesliga-Hauptrunde aber nicht. Zu willensstark war der Gegner aus Haßfurt, zu unkonzentriert die Mighty Dogs vor dem gegnerischen Tor. Der ERV unterlag mit 1:2 (1:1, 0:0, 0:1).

1807 Zuschauer strömten am Sonntag in den Icedome, obwohl die sportliche Situation eher uninteressant war. Die Mighty Dogs waren und sind sicher für die Zwischenrunde qualifiziert, die Haßfurt Hawks müssen ab dem kommenden Wochenende über die Abstiegsrunde um den Klassenerhalt kämpfen. Dennoch merkte man beiden Mannschaften wohl an, dass dies ein Derby war und es nicht verloren gehen sollte. Den besseren Start allerdings hatten die Haßfurter: bereits nach 1:40 Minute kamen die Gäste erstmals in Führung – Enriko Kovacic schockte die Mighty Dogs auf Vorlage von Stefan Ankenbrand (0:1, 2.). Vom frühen Rückstand wieder erholt konnte Schweinfurt dann in der siebten Minute durch Niklas Zimmermann ausgleichen (1:1, 7.). Der weitere Verlauf des Spiels war zunehmend von Strafzeiten geprägt, weniger durch klare Torchancen. Allerdings hätten die Mighty Dogs in dieser Phase durchaus in Führung gehen müssen. Nach 40 gespielten Minuten stand es immer noch 1:1, die Spannung war weiter hoch und in der Halle war es laut. Auf beiden Seiten gab es unzählige Überzahlspiele, keines dieser konnte genutzt werden. Auch im Abschlussdrittel gab es wieder sehr viele Strafzeiten, eine konnten die Gäste dann doch nutzen. Marco Hillenbrand brachte die Hawks in der 52. Minute erneut in Führung, diese sollte auch für den Derbysieg in Schweinfurt ausreichen. Max Hillenbrand erhielt dann in der 56. Minute eine Spieldauer–Strafe nach Check gegen den Kopf (Dion Campbell), aber auch diese Überzahl konnte nicht mehr verwertet werden.

Am Ende steht eine sportlich unbedeutende, aber emotional schmerzhafte Niederlage gegen den Rivalen aus Haßfurt. Diese müssen sich nun in der Abstiegsrunde beweisen, während die Mighty Dogs um die Play-offs für den Aufstieg in die Bayernliga spielen. Bereits am Sonntag, 27. Dezember, findet nun also das nächste Derby statt, erneut im Schweinfurter Icedome. Gegner ist allerdings nicht Haßfurt, sondern dieses Mal Bad Kissingen. In der Hauptrunde konnten die Mighty Dogs beide Duelle gewinnen, auch am Sonntag soll ein Sieg her.

Tore: 0:1 (2.) Enriko Kovacic (Stefan Ankenbrand), 1:1 (7.) Niklas Zimmermann (Maximilian Rabs, Maximilian Schneider), 1:2 (52.) Marco Hildenbrand (Enriko Kovacic, Sidney Els/5-4). Strafen: Schweinfurt 24 + 10 (Timo Ludwig) + 10 (Maximilian Rabs), Haßfurt 16 + 5 + Spieldauer (Max Hildenbrand). Zuschauer: 1807.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!