Mighty Dogs spielen gegen Königsbrunn und MiesbachLeistungsträger fehlen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag, 16. November, treten die Schweinfurter auswärts beim punktgleichen EHC Königsbrunn an (20 Uhr). In den letzten beiden Spielen bewiesen die Pinguine mit einem 9:2-Sieg gegen den EV Pegnitz und den 7:0-Sieg gegen den TEV Miesbach ihre Offensivkraft. Auf der Torhüterposition verstärkten sich die Königsbrunner im Laufe der Saison durch Donatas Zukovas, der in der vergangenen Saison bei den Kissinger Wölfen zum Aufstieg in die Bayernliga beitrug, und stärkten somit auch ihre Defensive. Mit nur zwei Verteidigerpärchen stellt die derzeitige Torgefahr der Schwaben wohl eine besondere Herausforderung für die Schweinfurter dar. Aber gerade mit einem kleinen Kader waren die Mighty Dogs auswärts bisher ja meist für eine Überraschung gut.

Am Sonntag, 18. November, ist der TEV Miesbach um 18 Uhr zu Gast im Icedome. Der Absteiger aus der Oberliga, der einen Großteil seiner letztjährigen Mannschaft halten konnte, ist schwächer in die Saison gestartet, als einige vielleicht erwartet haben und belegt derzeit Platz neun in der Tabelle. Gerade in den letzten Partien mussten die Oberbayern fünf Niederlagen in Folge einstecken. Vor allem auswärts konnte der TEV bislang nur einen Sieg in Peißenberg verbuchen. Dass dies so bleibt, dafür wollen die Mighty Dogs am kommenden Sonntag um 18 Uhr im Icedome sorgen.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!