Mighty Dogs Schweinfurt sind im SollStart der Rückrunde

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Die Vorrunde haben wir im Hinblick auf unsere Verletzten ordentlich absolviert. Natürlich war noch Luft nach oben, aber unser Minimalziel mit Platz acht ist immer noch unmittelbar greifbar. Jetzt haben wir alle Mannschaften kennengelernt. In der sehr ausgeglichenen Liga heißt es jetzt, jeden Punkt mitnehmen und dann am 6. Januar auf Platz acht oder besser stehen“, betont Kapitän Simon Knaup, dass er und seine Teamkollegen weiterhin den Fokus voll und ganz auf den direkten Klassenerhalt gesetzt haben.

Nun beginnt am Freitagabend (19.30 Uhr) in Geretsried die Rückrunde. Zum Saisonstart konnten die Mighty Dogs durch ihren Sieg in Verlängerung zwei Punkte gegen die Riverrats zu Hause im Icedome behalten. Dabei konnten sie sich zwei Mal nach Rückstand wieder ins Spiel zurückkämpfen und sorgten nach einem Nervenkrimi in der letzten Spielminute für den erneuten Ausgleich. Gegen einen direkten Konkurrenten (Platz 11; 16 Punkte) wollen die Mighty Dogs nun erneut Punkten und volle Fahrt auf die ersten acht Plätze nehmen.

In Peißenberg konnten die Mighty Dogs an ihrem zweiten Spieltag nach dem Aufstieg in die Bayernliga einen Überraschungssieg einfahren. Kaum einer hätte wohl nach der verkorksten Vorbereitung daran geglaubt, dass die Schweinfurter mit einem Fünf-Punkte-Wochenende in die Saison starten. Doch so kam es dann. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gewannen die Mighty Dogs in Peißenberg mit 4:2. Zwar musste man nach der 2:0-Führung noch einmal zittern, als die Eishackler noch einmal ausglichen. Jedoch machten die Schweinfurter im letzten Spielabschnitt ihren ersten Sieg nach regulärer Spielzeit in der Bayernliga klar. Der Sonntagsgegner im Icedome (18 Uhr) steht derzeit auf Platz sechs (22 Punkte) und ist für die Mighty Dogs schon an diesem Wochenende einholbar. Weiter geht also die Mission: Direkter Klassenerhalt und mindestens Platz acht.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!