Mighty Dogs reisen zum ersten Derby der SaisonAuswärtsspiel in Haßfurt

(Foto: Kleiner Strolch)(Foto: Kleiner Strolch)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag um 19.30 Uhr ist es soweit: Das erste unterfränkische Derby steht an. Gewann der Konkurrent der Mighty Dogs Schweinfurt, der ESC Haßfurt, sein erstes Ligaspiel noch mit 3:2 gegen Amberg, gab es vergangenen Samstag eine heftige 2:8-Auswärtsniederlage gegen die Erding Gladiators. Somit liegen die Hawks zwar auf dem vorletzten Platz der Tabelle, könnten mit einem Sieg am Freitag (19.30 Uhr, in Haßfurt) allerdings bis auf Platz vier springen.  

Der ERV Schweinfurt hingegen hat alle bisher gespielten Partien für sich entscheiden können, lediglich bei dem 3:2-Heimsieg nach Penaltyschießen über den VER Selb 1b musste man sich mit nur zwei Punkten zufrieden geben. Auch in der vergangenen Saison waren die Vorzeichen ähnlich, die Mighty Dogs spielten ganz oben mit, Haßfurt musste sich eher nach unten orientieren. Doch die abgelaufene Saison hat ganz eindeutig gezeigt, Derbys sind unberechenbar: beide Duelle konnte Haßfurt vergangenes Jahr für sich entscheiden. Das Spiel im Schweinfurter Icedome wurde erst nach Penaltyschießen entschieden, das Rückspiel gewannen die Hawks nach 1:3-Rückstand noch mit 5:3. Jan Slivka, damaliger Kontingentspieler der Mighty Dogs, läuft am Freitag im Trikot der Haßfurter auf, wechselte er doch vor der Saison zu dem ewigen Rivalen des ERV.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!