Mighty Dogs gewinnen erstes HeimspielPenaltyerfolg gegen Selb 1b

Lesedauer: ca. 1 Minute

619 Zuschauer kamen am Sonntag zur Heimpremiere des ERV Schweinfurt in den Icedome, Gegner war die 1b-Vertretung des VER Selb. Letztlich feierten die Mighty Dogs einen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen.

Nach dem sehr starken Auftritt am ersten Spieltag in Erding kamen die Mighty Dogs gegen Selb schwierig in die Partie. Im ersten Drittel wurden nicht nur mehrere Überzahlspiele ausgelassen, Selb kam während eines Schweinfurter Überzahlspiels sogar in Führung (0:1, 16.). Das zweite Drittel ähnelte dem ersten sehr, auch hier kamen die Gäste aus Oberfranken wieder in Unterzahl zum Torerfolg (0:2, 28.). Nico Stark, Goalie der Selber war im Mitteldrittel schier unüberwindbar, etliche Torschüsse parierte er in dieser Phase des Spiels. Das abschließende Drittel begannen die Mighty Dogs dann stark, Kevin Marquardt konnte auf Zuspiel von Dion Campbell und Michelé Amrhein auf 1:2 verkürzen (41.). Unbedingt wollten die Spieler in der Folge den Ausgleich, auch die Fans forderten diesen lautstark. Lange mussten die Zuschauer zittern, erst 52 Sekunden vor dem Ende der Partie war es dann soweit: Jonas Knaup erzielte in der Schlussminute den 2:2-Ausgleich und rettete den Mighty Dogs somit den ersten Punkt des Abends. Dion Campbell sicherte den zweiten Punkt des Abends im Penaltyschießen.

Für den schwer erkrankten Knaben-Spieler der Mighty Dogs, Leon, war das Heimspiel gegen Selb ein ganz besonderes. Nachdem die Spieler des ERV Schweinfurt von Leons Erkrankung erfuhren, wollten sie ihn unbedingt unterstützen. Also durfte Leon während des gesamten Tages bei der Mannschaft sein und lernte so den üblichen Ablauf eines Heimspiels der Mighty Dogs kennen. Von der Vorbereitung auf das Spiel, bis hin zu den Drittelpausen in der Kabine, Leon war hautnah dabei. Während des Spiels hatte er den wohl exklusivsten Platz im Icedome, die Spielerbank der Mighty Dogs. Wie im Bild zu sehen übergab Verteidiger Andi Kleider Leon dann noch ein neues Trikot der Mighty Dogs. Der gesamte ERV Schweinfurt wünscht Leon viel Kraft und Durchhaltevermögen in dieser schwierigen Zeit.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!