Mighty Dogs gewinnen auch das sechste Saisonspiel5:1-Sieg gegen Amberg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Gegen den Tabellenvierten der Landesliga Bayern, Gruppe 1, den ERSC Amberg, gewann der ERV Schweinfurt daheim mit 5:1 (1:1, 1:0, 3:0). Dass diese drei Punkte in Schweinfurt blieben, lag an einer sehr starken Mannschaftsleistung sowie konzentriertem Eishockey der Mighty Dogs. Von dem frühen Rückstand (0:1, 3.) ließen sich die Schweinfurter Spieler nicht aus der Ruhe bringen, auch danach spielten die Mighty Dogs fast ausschließlich auf das Tor der Gäste. Wenn es in den ersten Minuten des Spiels nicht mit dem Torerfolg klappen sollte, änderte sich dies in der 17. Minute. Fritz Geuder erzielte den wohlverdienten 1:1-Ausgleih, kurz darauf war Pause im Icedome.

Auch im zweiten Drittel waren die Hausherren klar spielbestimmend und kamen in der 28. Minute durch Andi Kleider in doppelter Überzahl zum 2:1-Führungstreffer. Die zweiten 20 Minuten waren von vielen Strafen auf beiden Seiten geprägt, worunter der Spielfluss ein wenig litt.

Gleich zu Beginn des Abschlussdrittels fiel dann die Entscheidung: Niklas Zimmermann erzielte nach nur 22 Sekunden den Treffer zum 3:1. Auch wenn sich im Eishockey Spiele noch schnell drehen können, war dies am Sonntag nicht zu erwarten. In der Folge konnte Kevin Marquardt das Ergebnis durch einen Doppelschlag (47., 55.) noch auf 5:1 erhöhen.

Das nächste Heimspiel gibt es erst in knapp drei Wochen: Sonntag, 29. November um 18 Uhr gegen den TSV Erding.

Tore: 0:1 (3.) Andreas Hampl (Florian Wrobel), 1:1 (17.) Fritz Geuder (Niklas Zimmermann), 2:1 (28.) Andreas Kleider (Maximilian Schneider/5-3), 3:1 (41.) Niklas Zimmermann (5-4), 4:1 (47.) Kevin Marquardt (Dion Campbell, Jonas Knaup/5-4), 5:1 (55.) Kevin Marquardt (Dion Campbell, Niklas Zimmermann). Strafen: Schweinfurt 16, Amberg 14. Zuschauer: 683.

Big Points und Teddybär-Regen
Sieg des ESC Geretsried gegen Schongau hält Kampf um Platz acht offen

​Die River Rats Geretsried brauchen dringend Punkte, am besten alle drei. Nach der Niederlage gegen Landsberg stand man nach drei Pleiten in Folge schon unter Zugzwa...

Nachholspiel am Donnerstag in Passau
Unnötige Niederlage der Black Hawks in Schweinfurt

​In die Kategorie „absolut unnötig“ muss die 1:3-Niederlage der Passau Black Hawks beim ERV Schweinfurt eingeordnet werden. ...

50 gute Minuten reichen nicht aus gegen den Tabellenführer
Black Bears Freising unterliegen dem ESC Haßfurt

​Ohne ein ordentliches Wunder in der Landesliga war es das für die Freising Black Bears mit der oberen Tabellenhälfte. Nach einem ordentlichen Spiel unterlagen sie g...

Beeindruckender Kampf wird nicht belohnt
ESV Buchloe unterliegt im Derby dem Tabellenführer Kempten

​Einen packenden und intensiven Schlagabtausch bekamen am frühen Sonntagabend knapp 350 Zuschauer im Allgäu-Derby zwischen dem ESV Buchloe und dem ESC Kempten gebote...

Freising schlägt Dingolfing 5:2
Starkes Schlussdrittel hält Hoffnung für Black Bears aufrecht

​Zwei Drittel spielten die Black Bears Freising und die Isar Rats Dingolfing, als ob es ein Saison-Vorbereitungsspiel ohne Bedeutung sei und nicht, als ob es für bei...