Mighty Dogs für die Halbfinals qualifiziertGesperrter Spieler lief auf

Mighty Dogs für die Halbfinals qualifiziertMighty Dogs für die Halbfinals qualifiziert
Lesedauer: ca. 1 Minute

Überraschend stehen die Mights Dogs Schweinfurt ohne weiteres Spiel im Play-off-Halbfinale der Landesliga Bayern. Nach dem 5:1-Sieg im ersten Duell mit dem EV Dingolfing musste sich der ERV zwar auswärts mit 0:4 geschlagen geben, doch mit Benjamin Frank setzten die Isar Rats bei ihrem Heimsieg einen Spieler ein, der aufgrund seiner dritten Zehn-Minuten-Strafe gesperrt war. Damit wird diese Partie mit 5:0 für Schweinfurt als gewonnen gewertet – die Best-of-Three-Serie ist damit beendet. Am Freitag findet also kein Heimspiel für den ERV statt.

Weiter geht es für die Mighty Dogs am Sonntag mit dem ersten Halbfinalspiel. Sollte Passau am Freitag gegen Fürstenfeldbruck gewinnen, spielen die Mighty Dogs am Sonntag in Passau, sollte Fürstenfeldbruck allerdings gewinnen, würde das erste Spiel der Halbfinals in Schweinfurt stattfinden.

Geschockt zeigte sich freilich der EV Dingolfing über den eigenen Fauxpas, reagierte aber auch sportlich fair. So erklärten die Isar Rats auf ihrer Facebookseite: „Die Mannschaft ist tief bestürzt, sprachlos und sichtlich geschockt! Gerade die letzten Wochen zeigten, welches Potential und Teamgeist in dieser Mannschaft steckte. Wir wünschen den Mighty Dogs Schweinfurt weiterhin noch erfolgreiche Play-off-Spiele!“