Mighty Dogs am Freitag auswärts in SelbVER gewann als einziges Team einen Punkt gegen den ERV

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag um 20 Uhr absolvieren die Mighty Dogs Schweinfurt ihr achtes Spiel der laufenden Saison – wieder will man gewinnen und sich somit die weiße Weste wahren. Das Heimspiel gegen die 1b-Vertretung aus Selb endete 3:2 nach Penaltyschießen im Schweinfurter Icedome. Damit hat es Selb 1b als einzige Mannschaft geschafft, den Mighty Dogs in dieser Saison einen Punkt abzunehmen.

Aktuell stehen die Oberfranken auf dem siebten Platz der Tabelle, haben allerdings ein Spiel weniger absolviert und würden im Falle eines Sieges bis auf den vierten Tabellenplatz springen können. Nach dem Achtungserfolg (trotz Niederlage) gegen Schweinfurt folgte noch eine durchaus knappe Heimniederlage gegen die Kissinger Wölfe (2:4), der Heimsieg nach Penaltyschießen gegen den ERSC Amberg (2:1 n.P.) und die Niederlage im heimischen Eisstadion gegen Erding (2:3 n.P.), wieder erst nach Penaltyschießen. Man muss das Spiel aus Schweinfurter Sicht also höchst konzentriert angehen und aus einer kompakten, gut geordneten Defensive heraus nach vorne spielen, um die sich bietenden Chancen zu nutzen. Unterschätzen wird man den Gegner nicht, war man doch beim Heimspiel gegen die Oberfranken schon am Rande einer Niederlage. Erst 52 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit war des den Mighty Dogs gelungen den Ausgleich zu erzielen, welcher sie ins Penaltyschießen rettete. Man kann ein höchst interessantes Spiel erwarten, beide Mannschaften haben hervorragende Einzelspieler, welche stets Tore schießen können. Dennoch wollen die Mighty Dogs natürlich auch das achte Ligaspiel in Folge gewinnen, um weiterhin von der Tabellenspitze zu grüßen.

Sonntag kommt es dann zum zweiten Derby der Saison: Die Mighty Dogs müssen in den Wölfebau nach Bad Kissingen – Bully ist um 18 Uhr.