Miesbach kommtTSV begrüßt außerdem die Wanderers Germering

Miesbach kommtMiesbach kommt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag kommt mit dem TEV Miesbach einer der möglichen Anwärter für die ersten fünf Tabellenplätze nach Peißenberg. Die Miesbacher haben zuletzt den EHC Waldkraiburg (6:3) und auch die Wanderers Germering (8:2) deutlich besiegt. Der Kader der Kreisstädter ist mit vielen hochkarätigen Spielern, die schon mal in höheren Ligen gespielt haben, besetzt und außerdem werden gute Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in die Mannschaft eingebaut. Ein bisschen Pech hatten die Miesbacher bei der Wahl ihres ersten Kontingentspielers. Der wäre zwar von seiner Vita her sehr gut gewesen, doch hat er sich, auch nachdem der Vertrag mit den Miesbachern bereits besiegelt war, kurzfristig für einen anderen Verein in der ersten polnischen Liga entschieden. Mittlerweile haben die TEV’ler aber einen weiteren Kanadier als Tryout-Spieler, nämlich Nick Sandor in ihren Reihen.

Am Sonntag kommen dann die Wanderers Germering nach Peißenberg. Die Germeringer konnten von ihren bis jetzt fünf absolvierten Vorbereitungsspielen einen Sieg gegen den Aufsteiger ESC Geretsried verzeichnen. Doch diese vier Niederlagen gegen Erding, Miesbach, Dingolfing und Pfaffenhofen sagen in der Vorbereitung nicht wirklich viel über den Kader aus. Die Germeringer haben sich deutlich verstärkt und wollen in dieser Saison in die Play-offs. Dass sie für die Eishackler immer ein unangenehmer Gegner waren, wird jedem noch aus der letzten Saison in guter Erinnerung sein.

Am kommenden Wochenende können die Neal-Boys also nochmal ihre Fähigkeiten testen, bevor es am Freitag, 9. Oktober, um 20 Uhr in Dorfen beim ersten Auswärtsspiel der Punktrunde ernst wird. Zum diesem ersten Punktspiel wird wieder ein Bus eingesetzt. Die Abfahrtszeiten sind folgendermaßen: Kriegerdenkmal: 17.40 Uhr; Uhren Weiss: 17.45 Uhr; Eisstadion: 18.00 Uhr. Der Fahrpreis beträgt wie immer zehn Euro. Anmeldung unter: [email protected] oder per Telefon bei Busreisen Ortner: 0881/9253414.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!