Memminger Indians siegen in Geretsried Sechs-Punkte-Wochenende komplett

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Memminger Indians haben auch ihr zweites Spiel am Wochenende gewinnen können. Beim Aufsteiger aus Geretsried siegte der ECDC durch Treffer von Jan Benda, Antti Miettinen, Patrick Weigant und Ville Eskelinen mit 4:1 (0:1, 2:0, 2:0) und verbesserte sich damit auf den fünften Tabellenrang. Bereits am Freitag (13. November) steigt am Memminger Hühnerberg das nächste Spitzenspiel, wenn ab 20 Uhr der Tabellenzweite TEV Miesbach zu Gast sein wird.

Ohne Verteidiger Martin Hoffmann und die zeitgleich im Einsatz befindlichen U23-Spieler traten die Gefro-Indians in der Freiluftarena des Bayernligaaufsteigers Geretsried an. In etwas ungewohnter Atmosphäre taten sich die Indianer zu Beginn auch schwer, den nötigen Zugriff auf das kampfstarke Spiel der Hausherren zu entwickeln, so dass den gut 500 Zuschauern ein zerfahrener Beginn geboten wurde. Gerade als die Memminger sich den Gegebenheiten besser angepasst hatten, erzielten die Gastgeber die Führung. Deglmann musste nach Pass von Kontingentspieler Horvath nur noch einschieben und sorgte für das 1:0-Pausenergebnis aus Sicht des Heimteams, dessen Anhänger bereits eine kleine Sensation witterten.

Doch da wollten die Indians natürlich nicht mitspielen, keine 90 Sekunden nach Wiederbeginn besorgte Kapitän Jan Benda den Ausgleich durch einen satten Schuss von der blauen Linie. Die Rot-Weißen nun am Drücker und mit zahlreichen Chancen, ein Treffer wollte ihnen zunächst aber nicht gelingen. Dies sollte sich erst ändern, als Geretsried im Powerplay agierte: Antti Miettinen schnappte sich den Puck und ließ in unnachahmlicher Manier die komplette Hintermannschaft der „Riverrats“ aussteigen, ehe er den Puck aus spitzestem Winkel ins Tor schlenzte. Ein Treffer der Kategorie Spitzenklasse, der die Gefro-Indians auf die Siegerstraße führen sollte.

Denn auch im letzten Abschnitt gaben die Memminger den Ton an: Patrick Weigant, mit seinem zweiten Treffer des Wochenendes, sorgte in der 47. Minute für die Vorentscheidung, ehe Martin Niemz einen Penalty der Gastgeber parieren konnte. Den Schlusspunkt in der Partie besorgte dann Memmingens finnischer Kontingentspieler Eskelinen, der sein starkes Wochenende mit einem schönen Tor krönte. Die gut 100 mitgereisten Anhänger waren vollauf zufrieden mit der souveränen Vorstellung ihres Teams, das zum ersten Mal in dieser Saison ein Sechs-Punkte-Wochenende für sich verbuchen konnte. Durch diesen vierten Sieg in Serie schieben sich die Indians auch in der Tabelle immer weiter nach vorn. Im Moment belegen sie, mit einem Spiel weniger als die Konkurrenz, bereits den fünften Tabellenrang und wollen am Freitagam Hühnerberg gegen den direkten Konkurrent Miesbach nachlegen. Karten für das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen (Memminger Zeitung, Dietzel’s Hockeyshop, Puck Sportsbar sowie die Agip-Tankstelle in Berkheim) sowie an der Abendkasse der Memminger Eissporthalle.

Tore: 1:0 (18.) Deglmann (Horvath, Helfrich), 1:1 (22.) Benda (Miettinen; 5-3), 1:2 (33.) Miettinen (Rott; 4-5), 1:3 (47.) Weigant (Benda), 1:4 (57.) Eskelinen (Weigant, Kouba). Strafen: Geretsried 12, Memmingen 8. Zuschauer: 525.

Mammuts kämpfen um den Klassenerhalt
EA Schongau empfängt Buchloe und reist nach Vilshofen

​Für die EA Schongau heißt es nach den durchwachsenen Spielen des vergangenen Wochenendes wieder auf Spur zu kommen. Zwar liegt man mit 21 Punkten (die Wertung des S...

Piraten in der Verfolgerrolle
ESV Buchloe trifft am Wochenende auf Schongau und Kempten

​Das zurückliegende Wochenende war nicht das Wochenende des ESV Buchloe. Das lag dabei nicht unbedingt nur an der Niederlage der Piraten letzten Freitag in Vilshofen...

Klassenerhalt vor Augen
Passau Black Hawks peilen Auswärtssieg an

​Die Passau Black Hawks mussten am vergangenen Wochenende die erste Niederlage in der Bayernliga-Abstiegsrunde einstecken. Beim EC Pfaffenhofen setzte es eine unnöti...

Vorentscheidung für Ligenverbleib möglich
Entscheidendes Wochenende für Nature Boyz Forst

​Der Spielplan in der Landesliga-Abstiegsrunde, Gruppe E, sieht zwei Einsätze für die Nature Boyz Forst vor. Im Kampf um den Ligaverbleib treffen die Forster auf dir...

Torfestival gegen Vilshofen
ESC Geretsried gewinnt zweistellig gegen die Wölfe

​Auf dem Papier war das Heimspiel gegen den ESC Vilshofen die vermeintlich leichteste Aufgabe in der Relegationsrunde. Doch die Wölfe haben erst beim letzten Spiel g...