Max Dropmann bleibt ein FreibeuterVerteidiger verlängert in Buchloe

Max Dropmann bleibt ein FreibeuterMax Dropmann bleibt ein Freibeuter
Lesedauer: ca. 2 Minuten

So trägt Defensivmann Max Dropmann auch in der nächsten Spielzeit das Trikot der Pirates. Eine Entscheidung über die sich nicht nur die ESV-Fans freuen dürften, sondern über die sich auch die sportliche Leitung bei den Gennachstädtern glücklich zeigt. "Wir sind natürlich sehr froh, dass wir weiter mit Max planen können, denn wir waren mit ihm in der vergangenen Spielzeit absolut zufrieden", meint Florian Warkus.

Maximilian Dropmann weißt trotz seines noch jungen Alters von gerade einmal 22 Jahren bereits einiges an Erfahrung auf. Denn bevor er nämlich im letzten Jahr nach Buchloe wechselte, war der talentierte und robuste Verteidigter schon in der DEL2 beim Nachbarn in Kaufbeuren höherklassig aktiv. Dort bestritt er im Trikot der Buron Joker in zwei Spielzeiten über 100 Zweitliga-Pflichtspiele. Zuvor hatte der gebürtige Kaufbeurer bereits mit den Nachwuchsteams seines Heimatvereins die höchsten Nachwuchsliegen durchlaufen.

Auch für die Piraten erwies sich der über 1,92 Meter große Abwehrmann in seiner ersten Spielzeit als echte Verstärkung. Zwar konnte Max Dropmann in der abgelaufenen Saison nur insgesamt 22 Spiele bestreiten, da er in der ersten Saisonhälfte auf Grund einer Fußverletzung mehrere Wochen lang pausieren musste. Doch vor allem seine körperliche Stärke und die Übersicht machten den 21-Jährigen zu einem unverzichtbaren Bestandteil in der ESV-Defensive. Ebenso machte ihn sein extrem harter Schlagschuss immer wieder zu einer gefährlichen Waffe, vor allem in Überzahl.  So steuerte der sympathische Verteidiger neben acht Vorlagen auch vier Treffer für seine Mannschaft bei. Dass diese Tatsachen auch die Begehrlichkeiten manch anderer Vereine geweckt haben ist daher absolut nachvollziehbar. "Natürlich ist ein Spieler wie Max auch bei anderen Teams heiß begehrt. Umso glücklicher sind wir, dass er sich entschieden hat auch künftig bei uns zu spielen", sagt Florian Warkus. "Wir sind sehr froh, dass wir weiter auf ihn bauen können, da er auch im nächsten Winter eine enorm wichtige Rolle in unserer Defensive spielen wird."

Unterdessen gibt es auch Neuigkeiten bei der Zusammensetzung der Bayernliga in der kommenden Saison 2015/16. Denn der EHC 80 Nürnberg hat vor wenigen Tagen bekannt gegeben, sich freiwillig aus der Bayernliga zurückzuziehen. Für die Nürnberger wird somit der eigentliche sportliche Absteiger, der EV Moosburg, weiter in Bayerns höchster Spielklasse an den Start gehen. Auch wieder mit dabei sein wird unter anderem der EV Lindau, der als Bayernligameister auf einen Aufstieg in die Oberliga verzichtet hat und die beiden Neulinge aus Pegnitz und Geretsried, die sich als Aufsteiger aus der Landesliga für die Bayernliga qualifiziert haben.

Die Richtung stimmt
Klares 11:1 bringt Mammuts ein Sechs-Punkte-Wochenende

​Die EA Schongau hat sich im Kampf um den Klassenerhalt in der Bayernliga deutlich mit 11:1 (3:0, 2:0, 6:1) gegen den ESC Vilshofen durchgesetzt. ...

5:2-Erfolg für den EV Füssen
Im siebten Anlauf klappt es gegen den TSV Peißenberg

​Nach dem verlorenen Heimspiel gegen den EHC Waldkraiburg ist dem EV Füssen die erhoffte Reaktion gelungen. Beim bisherigen Angstgegner TSV Peißenberg, gegen den es ...

Glatter 7:2-Sieg
Passau Black Hawks demontieren auch Burgau

​Es läuft wieder bei den Passau Black Hawks. Dem 10:0-Sieg am Freitag gegen Ulm/Neu-Ulm folgte am Sonntag beim Auswärtsspiel der nächste überzeugende Sieg. Die Zessa...

Sieg und Niederlage für die Riverkings
HC Landsberg unterliegt Miesbach, besiegt Königsbrunn

​Am vergangenen Wochenende standen zwei Spiele für die HC Landsberg Riverkings auf dem Programm. Zunächst reiste man am Freitag nach Miesbach, am Sonntag standen die...

Zwei Gesichter des ESC Geretsried
Nach Höhenflug gegen Haßfurt folgt Bruchlandung in Amberg

​Nach dem guten Freitagsspiel wollte der ESC Geretsried den nächsten Schritt machen. In Amberg wartete allerdings eine schwere Aufgabe, es ging gegen den Ersten der ...