Mathias Schuster und Tobias Findl verlängern bei der EA Schongau Zwei Eigengewächse bleiben an Bord

SchongauSchongau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mathias Schuster gehört mit seinen 33 Jahren nun zu den „älteren Jahrgängen“ im Kader der Mammuts. Nach seiner Ausbildung im Nachwuchs der EA Schongau machte er als 18-Jähriger in der Saison 2006/07 erste Erfahrungen im Seniorenbereich und hatte mit 21 Spielen zwei Toren und drei Vorlagen schnell einen Stammplatz bei der EA Schongau. Nach dem Abstieg der EAS aus der Bayernliga 2012 wechselte er für vier Spielzeiten zum EC Pfaffenhofen, um zur Saison 2017/18 wieder in die Heimat zurückzukehren.

Aus zeitlichen Gründen spielte Mathias Schuster ab Dezember 2018 und die komplette Saison 2019/20 nur noch für das 1b-Team der Mammuts in der Bezirksliga. Hier schaffte er es, als Verteidiger auch Topscorer des Teams zu werden (11 Tore und 13 Vorlagen in 16 Spielen), so dass schließlich die Liebe zum Hockeyspiel siegte und er für die Spielzeit 2020/21 wieder ins Bayernligateam zurückkehrte.

Der robuste, 1, 90 Meter große Verteidiger hatte in den lediglich sechs Ligen-Spielen der abgebrochenen Saison auch einen guten Eindruck hinterlassen und immerhin ein Tor und zwei Vorlagen verbuchen können. An diese gezeigten Leistungen will Mathias Schuster im Dress der Mammuts in seiner zehnten Bayernligasaison anknüpfen.

Der 28-jährige Tobias Findl durchlief bei der EA Schongau sämtliche Nachwuchsteams, um dann ab dem Alter von 18 Jahren immer wieder parallel bei den Senioren eingesetzt zu werden. Ab der Saison 2016 lief der gelernte Stürmer dann allerdings nur noch für das 1b-Team der Mammuts auf, hatte aber nach der erfolgreichen Spielzeit 2018/19 (9 Tore und 5 Vorlagen in 16 Partien) wieder Blut geleckt und kehrte wieder in die erste Mannschaft zurück, in der er in 33 Bayernligaspielen zwei Tore und drei Vorlagen zum Klassenerhalt der EA Schongau beisteuerte.

Und auch im besten Eishockeyalter gibt es immer wieder neue Herausforderungen – das durfte Tobias Findl in der letzten Saison erfahren und gab nach gut 20 Jahren als Vollblut-Stürmer (seit den Bambini) sein Debüt als Verteidiger. Die Umstellung darf als erfolgreich betrachtet werden. Knapp 1,90 Meter groß und auch sonst ordentlich robust im Nehmen hat er seinen Coach Rainer Höfler in dieser neuen Position überzeugt und wird somit auch für die kommende Spielzeit im Defensivbereich der EA Schongau eingeplant.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!