Mathias Jeske verlängert mit dem EHC WaldkraiburgVerteidigungshüne bleibt ein Löwe

Mathias Jeske (2. von links) bleibt den EHC auch in der Saison 2020/21 erhalten. (Foto: Paolo Del Grosso/EHC Waldkraiburg)Mathias Jeske (2. von links) bleibt den EHC auch in der Saison 2020/21 erhalten. (Foto: Paolo Del Grosso/EHC Waldkraiburg)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Es wäre ein großer Fehler, einen solch großartigen Spieler nicht frühzeitig länger an den Verein zu binden. Wir sind mit Mathias‘ Leistung über die bisherige Saison weit mehr als nur zufrieden“, kommentiert Wolfgang Klose, Präsident des EHC Waldkraiburg die Verlängerung.

Mit 27 Scorerpunkten ist Jeske drittstärkster Verteidiger der Vorrunde, wenn man hierbei nur auf die Punkte blickt. Aber auch die Qualitäten die einen Verteidiger ausmachen, das ist die Verhinderung von Toren oder gar von Spielsituationen die gefährlich für das eigene Tor werden können, meistert der 196cm große Spieler „spielend“, was ihn zu einem sehr guten Gesamtpaket macht.

Zur Verlängerung von Jeske, gibt es noch weitere Neuigkeiten die Spielerverträge betreffend. Bereits vor dem Start der laufenden Saison haben mit dem gebürtigen Rosenheimer Philipp Seifert, Daniel Schmidt, Alex Kanzelsberger und Fabian Kanzelsberger vier der erfahrensten Verteidiger im Team der Löwen für zwei Jahre unterschrieben. Als einziger Stürmer gesellt sich in diese Reihe der Verteidiger auch Publikumsliebling Nico Vogl der vor dem Start der Saison ebenfalls für zwei Jahre unterzeichnete und den Löwen also mindestens noch nächste Saison auf dem Eis erhalten bleibt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!