Markus Rohde wird ein PiratTobias Kastenmeier bleibt in Buchloe

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Buchloer Piraten bekommen für die neue Bayernliga-Saison noch einmal Zuwachs. So verstärkt Markus Rohde ab sofort die Offensive der Rot-Weißen. Der Angreifer, der zuletzt beim Liganachbarn in Landsberg aktiv war, ist damit der vierte Neuzugang bei den Gennachstädtern, bei denen zudem Stürmer Tobias Kastenmeier verlängert hat.

Auch die Führungsriege des ESV freut sich über den Wechsel von Rohde: „Wir sind sehr glücklich, dass wir mit Markus einen Spieler verpflichten konnten, der neben seinen Offensivqualitäten sicherlich auch mit seiner Erfahrung und Routine unser doch recht junges Team unterstützen kann.“

Markus Rohde kann auf eine durchaus ereignisreiche Karriere zurückblicken. Über 20 Jahre ist der Neuzugang nun schon im Seniorenbereich aktiv und hat dabei jede Menge Erfahrung, vor allem auch höherklassig, sammeln können. Bei seinen zahlreichen Stationen in der zweiten Bundesliga sowie der Oberliga bewies der 36-Jährige dabei immer wieder aufs Neue seine Offensiv- und Scoringqualitäten. Seine Laufbahn begann der in Füssen geborene Angreifer bei seinem Heimatverein. Mit dem EV Füssen erlangte Rohde auch die erste Spielpraxis bei den Senioren. Ebenso lief er in dieser Zeit für die deutsche Nationalmannschaft im Nachwuchsbereich auf. Nach einem einjährigen Gastspiel in Ulm stand der Stürmer dann für vier Jahre beim Zweitligisten in Bietigheim unter Vertrag. Danach spielte er unter anderem in Regensburg, Essen und Hannover, ehe er sich 2008 dem damaligen Oberligisten EV Landsberg anschloss. Den Lechstädtern hielt er auch nach deren finanziellen Problemen weiterhin die Treue und war in der Folge beim neugegründeten HC Landsberg einer der Schlüsselspieler für den Bayernliga-Aufstieg der Riverkings im Frühjahr 2014. Auch im letzten Jahr war Rohde mit 15 Toren und 22 Vorlagen in 32 Bayernliga-Spielen der Topscorer des HCL. Nach zuletzt sieben Jahren in Landsberg schließt sich der Stürmer in der kommenden Saison nun also den Piraten an und wird künftig mit der Trikotnummer 15 auf Torejagd gehen.

Erfreut zeigt man sich im Lager des ESVB auch über die Verlängerung von Angreifer Tobias Kastenmeier. Denn auch er gehört im aktuellen Kader sicherlich zu den erfahrenen Akteuren. Immerhin geht der 33-Jährige nun schon in seine siebte Spielzeit bei den Pirates. „Wir sind froh, dass Tobias auch kommende Saison für uns spielen wird. Er wird uns ganz bestimmt nicht nur auf Grund seiner Routine weiterhelfen“, heißt es von Seiten der Verantwortlichen. Vor allem seine unbändige Einsatzbereitschaft und die vorbildliche Einstellung zeichnen den Stürmer immer wieder aus. Außerdem gehörte Kastenmeier in den vergangenen Jahren stets zu den verlässlichsten Scorern in Reihen der Piraten. So konnte er in der letzten Saison auch wieder zwölf Tore und elf Vorbereitungen für sich verbuchen und war damit vierbester Punktesammler im ESV-Team.

Bevor Tobias Kastenmeier 2009 nach Buchloe kam, spielte zunächst mehrere Jahre in Bad Wörishofen ehe er 2008 für die beiden Oberligisten aus Kaufbeuren und Landsberg auf Torejagd ging. In Landsberg spielte er dabei im übrigen auch gemeinsam mit Neuzugang Markus Rohde in einer Mannschaft.

Die Piraten weisen noch einmal auf den aktuell laufenden Dauerkartenvorverkauf hin. Noch bis zum 5. September können Interessierte ihre Sitz- oder Stehplatzkarten bei Tabak Waldmann in der Bahnhofstraße 19 in Buchloe reservieren lassen. Auch heuer gelten die Dauerkarten wieder für alle Saisonheimspiele der ersten Mannschaft inklusive der Vorbereitung. Alle Besitzer einer Spitzplatzkarte aus der letzten Saison haben ebenfalls bis 5. September die Möglichkeit, ihren Platz weiterhin zu übernehmen. Alle weiteren Informationen und die entsprechenden Preise sind unter www.esv-buchloe.de zu finden.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!