Markus Jänichen und Mathias Schuster bleiben bei den MammutsEAS-Kapitän Bastian Klein muß berufsbedingt kürzer treten

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

39 der 40 Saisonspiele konnte Markus Jänichen in der abgelaufenen Saison bestreiten und gehört somit zu den zuverlässigsten Spielern im Team. Der 28-jährige Verteidiger  sorgt mit seinem dynamischen Spiel auch immer wieder für Vorwärtsdrang, So kam der in Hofstetten wohnhafte Defensivspieler auf 14 Scorerpunkte (zwei Tore) für die EA Schongau. Und trotz anderer Angebote bleibt er auch 2018/19 im Trikot der Mammuts. „Wir sind froh, dass sich Markus weiter für die EAS entschieden hat. Er wird auch in der kommenden Saison ein wichtiger Eckpfeiler in der Defensive sein“,  freut sich Teammanager Martin Resch nach der Zusage.

Ein Schongauer Eigengewächs geht mittlerweile in seine elfte Saison bei den Senioren. Mathias Schuster, der zwischenzeitlich vier Saisonen in Pfaffenhofen auflief, kommt damit schon auf 244 Bayernliga-Spiele. Der inzwischen 30-Jährige gehört somit zu den erfahrenen Spielern und gilt als eine Identifikationsfigur im Schongauer Team. Seine Routine und sein brutal harter Schuss zeichnen den 1,90 Meter großen Verteidiger aus, der es im Vorjahr in 34 Saisonspielen auf immerhin 24 Scorerpunkte (fünf Tore) brachte.     

Der Kapitän geht von Bord. Bastian Klein steht der EA Schongau in der kommenden Saison berufsbedingt nicht zur Verfügung  – zumindest nicht dem Bayernliga-Team. Im Vorjahr musste er schon immer wieder passen, konnte nur  27 der Punktspiele im Dress der Mammuts bestreiten. Ruhig und solide – eine gute Eigenschaft für einen Verteidiger und einen Team-Kapitän, war Bastian Klein schon seit Nachwuchszeiten nur bei der EA Schongau aktiv – zumindest im 1b-Team wird der 28-Jährige der EAS aller Vorausicht erhalten bleiben.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!