Marc Weigant hält den Piraten die TreueTormann Daniel Blankenburg verlängert ebenfalls

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Dass sich Marc Weigant bei den Piraten wirklich wohl fühlt zeigt sich nicht nur daran, dass er in der kommenden Spielzeit bereits in seine sechste Saison im ESV-Dress geht, sondern auch, dass er selbst nach dem Wechsel seines Zwillingsbruders Patrick vor einem Jahr nach Memmingen den Buchloern weiterhin die Treue gehalten hat. Beide erlernten nämlich gemeinsam das Eishockeyspielen im Augsburger Nachwuchs und sollten auch fortan immer zusammen auf dem Eis stehen. Denn sowohl beim Oberligisten Leipzig, als auch beim Nachbarn in Königsbrunn spielten die zwei immer gemeinsam. 2011 kam das Brüderpaar schließlich nach Buchloe und sorgte ab da immer wieder für mächtig Torgefahr. Doch im letzten Sommer wechselte Patrick Weigant dann nach Memmingen. Marc hingegen blieb aber weiterhin bei den Pirates und wird dies nun auch in der anstehenden Runde machen. Wie wichtig der 29-Jährige in den letzten fünf Jahren für die Rot-Weißen geworden ist zeigt unter anderem ein Blick auf die Statistik. Denn in über 150 Spielen erzielte Weigant bisher satte 254 Scorerpunkte.

Neben Marc Weigant bleibt auch Torhüter Daniel Blankenburg ein Pirat. Der 21-jährige Schlussmann bildet somit das Torhütertrio - gemeinsam mit Alexander Reichelmeir und Michael Bernthaler. Blankenburg kam im vorigen Jahr vom Regionalliga-Club Stuttgart Rebels an die Gennach, wo er zwei Spielzeiten lang das Tor gehütet hatte. Ursprünglich kommt der junge Keeper aber aus Kaufbeuren. Hier durchlief er auch die Nachwuchsteams der Joker, ehe er sich dann der U18 Mannschaft des SC Rissersee anschloss. In der abgelaufenen Runde stand Blankenburg bei sechs Bayernliga-Partien für die Buchloer zwischen den Pfosten. Zudem sammelte er mit der 1b Mannschaft in der Bezirksliga viel Spielpraxis und überzeugte dabei beispielsweise ganz besonders beim Auswärtsspiel in Füssen vor über 3000 Zuschauern kurz nach Weihnachten.

Derweil gibt es auch weitere Abgänge zu vermelden. So läuft Torhüter Stefan Horneber, der zuletzt nach seiner Pause und zahlreichen Verletzungen nur auf ganze sieben Saisonspiele kam, nicht mehr für die Piraten auf. Ebenso werden die beiden Jungstürmer Roman Jehle und Stephan Pichler den ESV verlassen, um sich dem Bezirksliganachbarn Türkeim anzuschließen. Beide kamen überwiegend bei den Youngpirates zum Einsatz, machten bereits aber auch immer wieder Erfahrungen in der Bayernligamannschaft. Kürzer treten muss auch Angreifer Tobias Streit, der aus beruflichen Gründen künftig nur noch im 1b Team der Freibeuter auflaufen wird. Die Verantwortlichen bedanken sich bei allen Akteuren für ihren Einsatz und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.

Dauerkartenvorverkauf startet ab Samstag

Ab Samstag, 30. Juli, beginnt zudem der offizielle Dauerkartenvorverkauf für die Bayernliga-Saison 2016/17. Wie gewohnt können Interessierte ihre Sitz- oder Stehplatzkarten bei unserem Partner Tabak Waldmann in der Bahnhofstraße 19 in Buchloe reservieren lassen. Die Inhaber sichern sich mit dem Kauf auch heuer wieder einen deutlichen Preisvorteil im Vergleich zu den entsprechenden Einzeltickets, da die Dauerkarten eine Gültigkeit für alle Saisonheimspiele der ersten Mannschaft inklusive der Vorbereitung haben. ESV-Mitglieder profitieren durch noch niedrigere Preise. Neben den drei Vorbereitungsheimspielen gegen Landsberg, Füssen und Memmingen sehen die Käufer durch den neuen Bayernliga-Modus mindestens 18 weitere Heimspiele. Insgesamt sind somit also mindestens 21 Heimspiele garantiert, sodass z.B. ein erwachsenes Mitglied beim Kauf einer Stehplatzdauerkarte im Schnitt gerade einmal etwas mehr als vier Euro pro Partie zahlt.

In den ersten zwei Wochen (also bis einschließlich 13. August) haben alle Besitzer einer Spitzplatzkarte aus der letzten Saison die Möglichkeit, ihren Platz auch weiterhin zu übernehmen, ehe die Plätze in den freien Verkauf gehen.

Der gesamte Vorverkauf läuft dann bei Tabak Waldmann bis zum 7. September. Danach können die Saisonkarten aber auch weiterhin an der Stadionkasse in der Sparkassenarena erworben werden. Dort können die bestellten Karten dann auch beim ersten Vorbereitungsheimspiel (18. September gegen Landsberg) abgeholt werden.

Wer sich daher noch kurzfristig für eine Mitgliedschaft entschließt, findet das entsprechende Anmeldeformular genauso wie alle weiteren Informationen und die entsprechenden Preise unter  www.esv-buchloe.de.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!