Löwen läuten Eiszeit einEHC Waldkraiburg

Löwen läuten Eiszeit einLöwen läuten Eiszeit ein
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Über drei Monate hat Rainer Zerwesz seine Mannen mehrmals wöchentlich zum Sommertraining gebeten. Am Freitag, 5. September, absolvierten sie jetzt ihre erste von vier Einheiten auf dem Eis in Rosenheim. Hier war auch schon der neue Kontingentspieler Jakub Marek dabei, der seit Montag in Waldkraiburg weilt und eine Wohnung bezogen hat. Über den Fitnesszustand und die Trainingsbeteiligung im Sommer zeigte sich Coach Zerwesz hochzufrieden: „Die Jungs sind auf einem wirklich guten Niveau und besonders auch einige der jüngeren Spieler haben noch mal richtig zugelegt. Das zeigte mir, wie ernst es ihnen ist und freut mich auch.“

Ein Trainingslager wie in den vorigen Jahren in Tschechien steht für die Industriestädter in diesem Jahr nicht auf dem Programm. Am 5./ 6. (Beginn: 18 Uhr)/ 9. (20.40 Uhr) und 11.9. (20 Uhr) wird in Rosenheim im Stadion der „Starbulls“ trainiert, parallel wird das Eis in Waldkraiburg dank freundlicher Mithilfe der Stadtwerke bereitet und so sind ab dem 16. September die Einheiten im eigenen Stadion geplant.

Mit seinem Kader ist Rainer Zerwesz mehr als zufrieden: „Wir haben auf dem Papier vielleicht nicht die beste Mannschaft der Liga“ erklärte der 45-Jährige, „aber eine sehr ausgeglichene mit einer guten Mischung aus Erfahrung und jungen Wilden. Und wir sind sicher die fittesten“ so Zerwesz weiter. Ganz so sehr muss sich der Kader der Löwen nicht verstecken, wenn man allerdings zugeben muss, dass auch Memmingen, Miesbach, Lindau, Dorfen und besonders Höchstadt in dieser Spielzeit mit extrem starken Teams an den Start gehen. Und auch bei den restlichen Teams stehen noch Verpflichtungen aus.

In der Liga hat es für diese Saison einige Veränderungen gegeben: In diesem Jahr gehen 13 Mannschaften im bayerischen Eishockeyoberhaus an den Start, nach der Hauptrunde startet eine dreiteilige Gruppenphase, in der die Viertelfinalteilnehmer ermittelt werden sollen. Hier wollen die Löwen bereits den ersten Schritt machen und mit einer Qualifikation unter den ersten Vier nicht nur die Runde der besten acht Mannschaften klar machen, sondern sich auch gleich das begehrte Heimrecht sichern.

Zur Vorbereitung haben die Verantwortlichen des EHC sieben Testspiele vereinbart und dabei geht es gegen attraktive Gegener wie die Oberligisten Deggendorf und Weiden, den Landesligisten Passau Black Hawks, den Ligakonkurrenten Miesbach, der in diesem Jahr zu den Topfavoriten gezählt wird, sowie den Meister aus Baden-Württemberg, die Eisbären Heilbronn.

FR. 12.09.14 / 20:00 Vorbereitungsspiel > Deggendorf Fire : EHC Waldkraiburg
SO. 14.09.14 / 18:00 Vorbereitungsspiel > Blue Devils Weiden : EHC Waldkraiburg 


FR. 19.09.14 / 20:00 Vorbereitungsspiel > EHC Waldkraiburg : EHC Eisbären Heilbronn
SO. 21.09.14 / 17:15 Vorbereitungsspiel > EHC Waldkraiburg : Deggendorf Fire 


FR. 26.09.14 / 19:45 Vorbereitungsspiel > EHC Waldkraiburg : Black Hawks Passau 


SO. 28.09.14 / 18:00 Vorbereitungsspiel > TEV Miesbach : EHC Waldkraiburg 


FR. 03.10.14 / 17:15 Vorbereitungsspiel > EHC Waldkraiburg : TEV Miesbach

Jetzt die Hockeyweb-App laden!