Letztes Heimspiel für die MammutsEA Schongau

Letztes Heimspiel für die MammutsLetztes Heimspiel für die Mammuts
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Und nachdem heuer die ersten beiden Plätze für die Aufstiegsbegegnungen außer Reichweite sind, endet die Saison des Landesliga-Teams schon am 23. Februar in Bad Tölz und die Begegnung am kommenden Sonntag, 9. Februar, 17 Uhr gegen den ESC Holzkirchen ist das letzte Heimspiel, während der Nachwuchs das Eis im Schongauer Stadion noch bis zum 16. März nutzt.

Nur noch ein Heimspiel und noch drei schwere Auswärtsspiele heißt das Restprogramm der Mammuts in der Saison 2013/14. Beim Hinspiel in Holzkirchen begann bei der EAS die Trendwende in der schlecht begonnenen Saison – erstmals waren die Schongauer dabei auf fremden Eis erfolgreich (4:1). Bei den Holzkirchenern dagegen lief es seit dem entgegengesetzt – zehn Niederlagen in Folge ließen den Vorjahrsneunten auf den Abstiegsplatz rutschen. Derzeit stehen die Gäste mit 15 Punkten und 53:97 Toren auf Rang 14. Nur drei der Punkte stammen aus einem Auswärtserfolg – einem 8:5-Sieg beim SC Riessersee. 

Das sich die „Grünjacken“ jedoch mit dem Abstieg noch nicht abgefunden haben, beweist der Befreiungsschlag im Derby gegen den EC Bad Tölz, der am letzten Sonntag klar mit 6:2 an den ESC ging. Deren Pech jedoch war, dass an diesem Wochenende alle „Hinterbänkler“ punkten konnten und somit der Abstand auf dem rettenden zwölften Rang weiter groß blieb. Zwar kann mit der Drei-Punkte-Regelung theoretisch noch aus eigener Kraft der Klassenerhalt geschafft werden, dem ESC helfen aber nur noch Siege. Auf einen entsprechend harten und bedingungslosen Kampf müssen sich die Spieler der EAS am Sonntag wohl einstellen.

Die Gäste haben ein recht routiniertes und eingespieltes Team mit zahlreichen höherklassig erfahrenen Cracks (u. a. Tölz, Miesbach), zudem steht mit Marcel Breil  (bekannt als BL-Spieler in u. a. Schwenningen/Krefeld ) ein erfahrener Mann an der Bande. Goalie Markus Veicht oder die Verteidiger Alex Köck (13 Scorerpunkte) oder Benedikt Danner gehören zum gehobenen Niveau der Liga. Außerdem kann der letzte Saisongast durchaus zwei torgefährliche Reihen aufbieten. Toptorjäger ist dabei Josef Ziegler (10 Tore), aber auch Daniel Mötsch, Georg Schöpf oder Allrounder Ludwig Schmid gehören zu den Leistungsträgern der Holzkirchener.

Bei der EA Schongau reduziert sich der von Haus aus knappe Kader durch die zwei gesperrten Verteidiger Mario Kögler und Bastian Klein erneut auf Minimalgröße – Lücken in die erneut ambitionierte Nachwuchsspieler schlüpfen können, die Junioren sind diesmal auch nur einmal am Wochenende gefordert – am Samstag empfangen sie um 15 Uhr Tabellennachbar Dorfen/Erding.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!