Knapp 700 Zuschauer beim ersten Testspiel des HC LandsbergGuter Auftakt der Vorbereitungsspiele

Landsberg-riverkingsLandsberg-riverkings
Lesedauer: ca. 1 Minute

Den Auftakt macht am Freitagabend das Testspiel beim Oberligisten ECDC Memmingen. Das junge Team von Coach Fabio Carciola war dabei dem Oberligisten ein ebenbürtiger Gegner und überzeugte mit einer starken läuferischen Leistung und einem bereits erstaunlich strukturiertem Spielaufbau. In einer abwechslungsreichen Partie zwangen die Riverkings den Favoriten ins Penaltyschießen und hatte durchaus Chancen das Spiel zu gewinnen. In seinem ersten Spiel im Seniorenbereich konnte dabei Christopher Mitchell gleich zwei Tore erzielen. Auch ein weiterer der gleich sechs jungen Debütanten konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Neuzugang Marc Krammer traf ebenfalls. Bei er knappen 4:5-Niederlage vervollständigte Verteidiger Marek Charvat die Torschützenliste. Eine überzeugende Leistung zeigte auch Goalie David Blaschta und so konnte Trainer Fabio Carciola durchaus zufrieden auf das erste Testspiel zurückblicken.

Bereits am nächsten Tag absolvierten seine Schützlinge das nächste Spiel im Rahmen des Saisoneröffnungsfestes. Gegner waren nun die Devils aus Ulm. Hier starten die Riverkings abermals mit einer überzeugenden läuferischen Leistung. Allerdings merkte man dem Team das anstrengende Spiel vom Vortag und das harte Training der letzten Wochen an.  Vor 691 Zuschauern schwanden zunehmend die Kräfte und so musste man sich nach anfänglicher Führung im Penaltyschießen mit 3:4 geschlagen geben. Die Torschützen waren diesmal Sven Gäbelein, Adriano Carciola und Markus Kerber. Während beider Partien waren die Stürmer Daniel Menge und Thomas Fischer krankheitsbedingt nicht mit an Bord, Torwart Markus Kring und Stürmer Stefan Kerber fehlten verletzungsbedingt.

Das nächste Heimspiel des HCL findet am Sonntag, 15. September, zur neuen Startzeit um 18.30 gegen den ECDC Memmingen statt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!