Keine Punkte in Höchstadt trotz sehr guter LeistungTSV Peißenberg

Keine Punkte in Höchstadt trotz sehr guter LeistungKeine Punkte in Höchstadt trotz sehr guter Leistung
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu den Verletzten Lenz Daniel, Max Malzatzki, Timmo Weindl, Max Brauer und Michael Resch gesellte sich auch noch der zweite Eishackler-Goalie Felix Barth. So musste Dennis Schlickenrieder der Youngster aus dem Juniorenteam ran und machte seine Sache hervorragend. Auch lieferte Matteo Karg, ein weiterer Youngster und Neuzugang aus dem Juniorenteam eine tolle Leistung ab. „Der gesamten Mannschaft muss man ein großes Lob aussprechen. Sie haben gekämpft und ein tolles Spiel abgeliefert. Die Jungs können einem wirklich leidtun, denn sie haben beim Torabschluss einfach wieder mal viel Pech gehabt. Zumindest einen Punkt hätten sie verdient gehabt denn im letzten Drittel waren wir am Drücker. Aber ich bin mir sicher das sich das Blatt wieder wenden wird denn die Leistung und der Einsatz waren zu 100 Prozent da und wenn sie weiter so arbeiten dann kommen auch wieder die Erfolge“, so der Eishackler-Chef Norbert Ortner nach dem Spiel.

Die Eishackler kassierten in der elften Minute das 1:0 in Unterzahl. Erst im zweiten Drittel jedoch in eigener Unterzahl erhöhten die Alligators in der 22. Minute durch Vojak auf 2:0. Sieben Minuten später konnten sie durch Urban auf 3:0 erhöhen. Im letzten Spielabschnitt waren dann die Peißenberger am Drücker konnten aber nur noch ein Tor in Überzahl durch Kapitän Florian Barth zum 3:1-Endstand in der 48. Minute erzielen. Lediglich das letzte Drittel konnten sie also für sich entscheiden.

Jetzt steht das Spiel am Sonntag gegen Landsberg auf dem Plan. Hier haben die Eishackler durchaus die Chance zu punkten wenngleich die Landsberger trotz der eindeutigen Heimniederlage von 10:1 gegen die Eishackler inzwischen von ihren Leistungen auf Augenhöhe mit den Peißenbergern stehen. Allein der Tabellenplatz und die letzten Ergebnisse der Riverkings geben hier deutlich Auskunft. Wenn die jungen Peißenberger jedoch wieder so eine konzentrierte Leistung wie gegen Höchstadt oder Miesbach abliefern dann dürfte ein Punktgewinn durchaus im Bereich des Möglichen sein.

Tore: 1:0 (10:36) Lenk A. (Jun D., Kreuzer A./5-4), 2:0 (21:58) Vojcak M. (Kreuzer A./4-5), 3:0 (29:33) Urban T. (Jun D., Stütz R.), 3:1 (47:16) Barth F. (Pfaff A./5-4). Strafen: Höchstadt 14, Peißenberg 14.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!