Jakub Muzik stürmt weiter für die MammutsTopscorer bleibt der EA Schongau treu

SchongauSchongau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem sich mehrere Testkandidaten für die zweite Kontingentstelle im Herbst 2018 nicht als überzeugend erwiesen, war der vom AlpsLiga-Aussteiger HC Neumarkt kommende tschechische Stürmer Jakub Muzik der sprichwörtliche Glücksgriff für die EAS. Nicht nur sportlich, auch menschlich passt der inzwischen 30 Jahre alte Stürmer bestens ins Team der Mammuts.

Da sich der Stürmer aus der nordböhmischen Kleinstadt Louny zusammen mit seiner Frau  sehr wohl im oberbayerischen Schongau fühlt und hier auch optimale Bedingungen findet seinen Sport mit einer beruflichen Existenz zu verbinden, ging die Verlängerung des Vertrags zügig über die Bühne.

„Jakub ist ein toller Zwei-Wege-Stürmer, der sich auch defensiv in den Dienst der Mannschaft stellt“, freut sich Schongaus Teammanager Martin Resch die Fortsetzung  der Zusammenarbeit  mit Schongaus Topscorer, der im Vorjahr zwar durch Verletzungen ausgebremst wurde, aber am Ende dennoch mit 18 Toren und 17 Vorlagen aus 33 Punktspielen glänzen konnte. Seine Gesamtbilanz bei der EAS in 72 Punktspielen stieg damit auf 109 Punkte, davon 49 Tore bei nur 28 Strafminuten.

Nicht mehr in der Planung dabei ist Stürmer Steven Wagner.  Nach nur einer Saison sucht das 21-jährige Talent, das im Vorjahr vom EC Peiting zur EAS gewechselt war, eine neue sportliche Herausforderung. Nach 25 Spielen, vier Toren und 15 Vorlagen war für Wagner durch eine schwere Knieverletzung mit der Vorrunde auch schon die Saison 2019/20 beendet.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!