Islanders wollen das Momentum nutzenEV Lindau

Islanders wollen das Momentum nutzenIslanders wollen das Momentum nutzen
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Alleine der Heimvorteil wird nicht entscheidend sein“; sagte Höchstadts Spielertrainer Daniel Jun am Mittwoch im Interview mit der Lindauer Zeitung. Wohl wissend, dass das Team des Bayernliga- Spielers des Jahres im dritten Finale gewinnen muss, um am Sonntag in Lindau nicht mit dem Rücken zur Wand zu stehen. „Das ist doch das Reizvolle an diesem Spiel: Der Sieger hat eine Hand am Pokal und damit eine Extra- Motivation für den Sonntag“, sagt EVL-Präsident Marc Hindelang. Wobei hier der Auftrag für die Lindauer etwas schwieriger ist: Während es für die Alligators ausreicht, einfach nur ihre Heimspiele zu gewinnen, um Meister zu werden, müssen die Lindauer auf jeden Fall einmal auswärts gewinnen.

Dafür haben sie in den letzten Tagen konzentriert gearbeitet. „Wir gehen unseren Weg und sind fokussiert“, sagt Trainer Sebastian Buchwieser, der wieder auf den im zweiten Spiel gesperrten Timo Krohnfoth zurückgreifen kann. „Wir ruhen in uns selbst, vertrauen unserer Stärke und lassen uns nicht ablenken.“ Die sei eine sehr gute Basis für die nächsten beiden Spiele.

Dabei ist die Vorfreude in Lindau auf das Heimspiel am Sonntag, das innerhalb von nur eineinhalb Tagen ausverkauft war, ungebrochen. Wobei noch möglich ist, dass ein paar Karten- Rückläufer am Sonntag in den Verkauf gehen. „Wir wollten unbedingt ein zweites Heimspiel und das ist uns gelungen. Jetzt kann uns wirklich nichts mehr enttäuschen“, sagt der sportliche Leiter Bernd Wucher, der bei seiner Mannschaft aber das Feuer und die Leidenschaft für mehr entdeckt hat. Unterstützt werden die Lindauer wieder von zahlreichen Fans. Rund 100 werden die Reise nach Franken antreten, im Bus des Fanklubs Inferno Lakeside waren noch Restplätze verfügbar. Für alle Fans, die zuhause bleiben, wurde ein von Marco von Freiburg geleiteter Liveticker eingerichtet, zu finden unter: https://www.tickaroo.com/games/55133ab6406765f05636a7c4.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!