Islanders treffen auf SonthofenSaisoneröffnung bei den EV Lindau

Islanders treffen auf SonthofenIslanders treffen auf Sonthofen
Lesedauer: ca. 1 Minute

An diesem Wochenende sind die EV Lindau Islanders endlich wieder auf heimischen Eis in Aktion – aber nicht nur das: Sie stellen sich auch abseits der Eisfläche Ihren Fans vor.

Vor dem Vorbereitungsspiel gegen den Oberligisten ERC Sonthofen am Sonntag (17.30 Uhr) in der Eissportarena findet am Samstag ab 10 Uhr um auf dem Gelände des neuen Sponsors des EVL, der Firma Autopartners Lindau in der Bregenzerstraße 122, die offizielle Mannschaftspräsentation statt.

Gemeinsam mit Fans, Gönnern und Sponsoren wollen die Islanders auf die neue Saison im Eichwald einstimmen. Dabei wird das komplette Bayernliga-Team des EVL vorgestellt, mit dem alle Anwesenden hautnah in Kontakt treten, Poster und Autogramme der Spieler bekommen können. Ebenso präsentieren die Lindauer Ihre neuen Trikots und auch der Meisterpokal kann noch ein letztes Mal betrachtet werden, bevor dann endgültig in die Zukunft geschaut werden wird.

„Wir freuen uns über einen neuen großen Sponsor und über eine neue Location an der wir uns präsentieren dürfen und die gar nicht weit von unserer Arena ist“, sagt der erste Vorsitzende des EVL, Bernd Wucher.

Tags darauf wird es in der Eissportarena ernst, wenn die Islanders ihr erstes Heimspiel der Saison absolvieren. Dabei gastiert zum Derby kein geringerer als Oberligist ERC Sonthofen – als Bayernliga- Meister 2014 Vorgänger der Lindauer. Nicht nur auf das Kräftemessen mit den Bulls, die vergangenes Wochenende Memmingen zweimal schlugen (5:1 und 3:2) und schon in einer Woche in die Punktspiele starten, darf man dabei gespannt sein. Erste Eindrücke können die Lindauer schon heute Abend sammeln, wenn sie in Sonthofen agieren.

Vor der Sonntagspartie wird es sicherlich besonders emotional, denn die Islanders verabschieden den langjährigen EVL-Verteidiger Patrick Prell, der nach elf Jahren ein letztes Mal für die erste Mannschaft der Lindauer aufs Eis gehen wird. „Patrick ist ein Lindauer Urgestein, der sich einen tollen Abschied verdient hat“, sagt Wucher, der sich für das Eigengewächs eine ordentliche Kulisse wünscht. Dies sollte machbar sein, haben die Islanders doch rund 300 Dauerkarten abgesetzt, die logischerweise morgen schon gelten. Auf weitere Zahlen darf man im Übrigen am Montagabend gespannt sein, wenn die Lindauer in den Gasthof Stift zur Jahreshauptversammlung einladen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!