Islanders empfangen den Tabellendritten HöchstadtEV Lindau

Islanders empfangen den Tabellendritten HöchstadtIslanders empfangen den Tabellendritten Höchstadt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schon vor der Saison wurden die Alligators als Geheimtipp auf den Meistertitel gehandelt und diesen Eindruck haben sie durchaus bestätigt. So ganz geheim ist die Erkenntnis, dass die Franken ein Top-Team der Liga sind allerdings nicht – schließlich zeigten sie spätestens Ende der vergangenen Saison ihr großes Potenzial und erreichten sogar das Halbfinale.

Dazu ist der HEC nahezu unverändert in die Saison gestartet, nur punktuell wurde das Team verstärkt und Schwachstellen beseitigt. Damit und mit Top-Spielern wie Spielertrainer Daniel Jun (mit 18 Punkten aktuell bester Scorer der Bayernliga) und Abwehr- Ass Daniel Sikorski (hinter EVL- Kapitän Tobi Fuchs Zweiter der Verteidiger- Wertung) haben sich die Panzerechsen erneut in der Spitzengruppe eingenistet.

Das Spiel am Sonntag wird also ein erster Hinweis darauf, wie erfolgreich der Weg sein kann, denn der EVL nun eingeschlagen hat, um Platz Fünf in der Tabelle zu festigen. „Die Einsatzbereitschaft im Training war gut, wir hatten laufintensive Einheiten, aber auch ausführlich an der Taktik gearbeitet, vor allem am Verhalten in der Defensive“, sagt Team- Manager Sebastian Schwarzbart. „Denn gegen Höchstadt wird die Arbeit nach hinten ebenso entscheidend sein, wie die Erfolgsquote der Special- Teams.“ Hier nehmen sich beide Mannschaften in der Tat nicht wirklich viel. Der EVL hat das beste Powerplay der Liga und die viertbeste Unterzahlquote. Höchstadt rangiert auf den Positionen Vier und Drei. Ein deutliches Zeichen, dass auf beiden Seiten individuell starke Könner am Start sind. Die Zuschauer brauchten in den letzten Jahren jedenfalls den Besuch dieser Duelle nie zu bereuen, denn sie boten jede Menge Spektakel.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!