Indians siegen im Sechs-Punkte-SpielECDC Memmingen

Indians siegen im Sechs-Punkte-SpielIndians siegen im Sechs-Punkte-Spiel
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Viel war über die Bedeutung dieses Spiels geredet worden, der Verlierer konnte sich wohl aus dem Rennen um Platz 5 verabschieden, die Ausgangslage schien also klar. Und die Indians zeigten gleich von Beginn an, dass sie den Ernst der Lage erkannt haben. Angepeitscht durch mehrere hundert Schlachtenbummler gelang den Maustädtern ein Start nach Maß. Nach nicht einmal 60 Sekunden konnte Martin Hoffmann die Führung erzielen. Und damit nicht genug: Angriff um Angriff rollte auf das Tor der Gastgeber und schnürte die Peißenberger im eigenen Drittel ein. Auch eine Strafzeit gegen die Indians konnte den Angriffsdrang des ECDC nicht bremsen; Anton Pertl traf nach gut zweieinhalb Minuten in Unterzahl zum 0:2. Und es ging immer weiter. Die siebte Minute war soeben angebrochen, da versenkte Jordan Baker den Puck nach einem herrlichen Konter zum 0:3 und sorgte für blankes Entsetzen beim Heimteam. Der Coach der Eishackler reagierte und nutzte seine Auszeit um den Lauf der Memminger zu unterbrechen und sein Team wachzurütteln. Dies gelang insofern, dass sich Peißenberg ohne weiteren Gegentreffer in die Pause retten konnte, wenngleich die Indians noch einige gute Chancen vorweisen konnten.

Der zweite Abschnitt begann nicht so stürmisch, wie der vorhergegangene, doch die Indians kontrollierten das Geschehen. In der 26. Minute schafften es die Mannen von Coach Halusa dann auch, die Überlegenheit in ein weiteres Tor umzumünzen. Anton Pertl, mit seinem zweiten Treffer des Abends, ließ Barth im Tor der Heimmannschaft keine Abwehrchance. In der Folge spielten die Indians das Drittel routiniert und abgeklärt zu Ende, ohne die Eishackler zu nennenswerten Chancen kommen zu lassen.

Im letzten Abschnitt war das Spiel bereits entschieden. Dies hinderte die Indians aber nicht daran, noch ein Tor nachzulegen. Johannes Scheitle, der ebenso wie Nachwuchsspieler Milan Pfalzer, an der Seite von Markus Kerber, ein starkes Spiel zeigte, erhöhte auf 5:0 aus Sicht der Indians. Zwölf Minuten vor dem Ende kamen dann die Gastgeber noch zum Ehrentreffer, der dem abermals gut haltenden Martin Niemz den verdienten Shutout zunichtemachte.

Am Ende steht für die Indians ein überzeugender und souveräner Sieg, der im Kampf um Platz 5 weiterhin alle Chancen offen hält. Der Endspurt in der Bayernliga hat es also in sich, bereits am zweiten Weihnachtsfeiertag, geht es für die Memminger im Kampf um wichtige Punkte weiter. Zum Festtagsspiel gastiert der EV Moosburg am Hühnerberg. Beginn ist, aufgrund des Feiertages, bereits um 18.30 Uhr (Karten ausreichend an der Abendkasse erhältlich).

Tore: 0:1 (1.) Hoffmann (Zimmermann D., Baker), 0:2 (3.) Pertl (Miettinen/4-5), 0:3 (7.) Baker (Zimmermann P.), 0:4 (26.) Pertl (Miettinen), 0:5 (47.) Scheitle, 1:5 (48.) Estermaier (Birkner). Strafen: Peißenberg 24, Memmingen 24.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!