Indians rechnen am Sonntag mit einer ausverkauften HalleECDC Memmingen

Indians rechnen am Sonntag mit einer ausverkauften HalleIndians rechnen am Sonntag mit einer ausverkauften Halle
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie berichtet stehen die Indians zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte im Play-off-Endspiel um die Bayerische Meisterschaft und treffen dort in einer Best-of-Five-Serie auf den ERC Sonthofen. Los geht es am Freitag in Sonthofen, die erste Heimpartie am Hühnerberg findet dann am kommenden Sonntag (16. März) um 19 Uhr in der Memminger Eissporthalle statt. Wegen einer zuvor angesetzten Eiskunstlaufveranstaltung ist Spielbeginn eine halbe Stunde später als gewohnt. Für diese Partie gibt es jetzt Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen des ECDC. Es wird dringend empfohlen, den Vorverkauf zu nutzen, da mit einer ausverkauften Halle zu rechnen ist. Beide Vereine werden dem jeweils anderen auch ein großes Kontingent an Gästekarten zur Verfügung stellen.

ECDC-Vorverkaufsstellen sind die Memminger Zeitung in der Donaustraße, Dietzel’s Hockeyshop in der Lindentorstraße und die Sportsbar „Puck“. Darüber hinaus gibt es Sonder-Vorverkaufstermine in der Memminger Eissporthalle – und zwar am morgigen Dienstag von 18 bis 19 Uhr sowie am Mittwoch von 18.30 bis 20 Uhr. Dort gibt es sowohl für das Indians-Heimspiel als auch für die Freitagsbegegnung in Sonthofen Tickets. Alle Partien werden wieder als Sicherheitsspiele mit Fantrennung eingestuft, weshalb beide Vereine gezwungen sind, einen Euro mehr pro Karte zu verlangen. Durch die behördlichen Auflagen entsteht ein erheblicher finanzieller Mehraufwand in vierstelliger Höhe, insbesondere durch zusätzliches Sicherheitspersonal. Dies gilt jedoch nicht für ECDC-Dauerkartenbesitzer, die gegen Vorlage ihrer Karte einen Euro Nachlass bekommen. Ebenso bleibt für Dauerkarteninhaber die Garantie bestehen, in jedem Fall eine Eintrittskarte für das Spiel zu bekommen, die auch noch an der Abendkasse erworben werden kann (obwohl der Verein auch hier den Vorverkauf empfiehlt). Die angestammten Sitzplätze der Dauerkartenbesitzer bleiben reserviert. Der ECDC weist darauf hin, dass aufgrund des erwarteten Zuschauerandrangs bei Frei- und Nachwuchsspielerkarten sowie für Kinder unter 12 Jahren kein Sitzplatzanspruch gewährt werden kann. Im Falle einer Ermäßigungsberechtigung (Schüler, Jugendliche, Rentner und ECDC-Mitglieder) ist auch an den Vorverkaufsstellen und beim Einlass in die Halle bitte immer der entsprechende Nachweis vorzuzeigen. VIP- und VIP Plus- sowie Sponsorenkarten behalten ihre Gültigkeit.

Vorreservierungen und E-Mail-Bestellungen von Karten sowie ein Versand von Tickets sind nicht möglich.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!