Indians feiern problemlosen Sieg in Nürnberg ECDC Memmingen

Indians feiern problemlosen Sieg in Nürnberg Indians feiern problemlosen Sieg in Nürnberg
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Von den rund 100 mitgereisten Fans in der Nürnberger DEL-Arena wurde der fünfte Sieg in Serie dennoch lautstark bejubelt. Damit können die Rot-Weißen selbstbewusst ins Knaller-Derby gegen den EV Lindau am Sonntag (18.30 Uhr) am Memminger Hühnerberg gehen. Die Islanders verloren ihre Heimpartie gestern gegen die Höchstadt Alligators mit 2:3 nach Penaltyschießen.

Der ECDC startete als großer Favorit in die Partie gegen die junge Nürnberger Mannschaft, und so entschied sich das Trainergespann, der 18-jährigen Franziska Albl im Tor das Vertrauen zu schenken. Die Indians taten sich zu Beginn schwer und Nürnberg konnte mit großem Kampf dagegenhalten. Trotzdem war die Führung für die Hausherren nach elf Minuten ein wenig überraschend. Reiser konnte Albl überwinden und schoss den EHC 80 in Front. Doch Memmingen fing sich in der Folgezeit und glich zwei Minuten später durch Michael Simon, der für den gesperrten Al Joanette in der zweiten Reihe auflief, aus. Noch in der gleichen Spielminute konnte Stefan Rott nach tollem Zuspiel von Andreas Schmelcher den nächsten Treffer erzielen und seine Farben erstmals in Führung bringen. Abermals kurze Zeit später, zwei Minuten vor der ersten Pause, umkurvte Patrick Zimmermann ungehindert das Nürnberger Gehäuse und stellte mit seinem platzierten Schuss in den Winkel zum 3:1 die Weichen bereits auf Auswärtssieg.

Im zweiten Abschnitt dann sahen die knapp 200 Fans, darunter die Hälfte aus Memmingen, ein hoch überlegenes Indians-Team, das sich Chance um Chance herausspielte, aber entweder am eigenen Unvermögen oder am glänzenden Torwart Güttner scheiterte. Lediglich Michael Simon, mit seinem zweiten Treffer des Abends, konnte die Führung ein wenig ausbauen.

Im letzten Drittel das gleiche Bild. Memmingen kontrollierte das Geschehen, spielte sich aber fast „zu Tode“: Die Scheibe und der Gegner liefen, doch die rot-weiße Tormaschinerie ließ an diesem Abend den nötigen Biss und die unbedingte Konsequenz im Abschluss vermissen. Andi Schmelcher setzte zehn Minuten vor dem Ende mit seinem Treffer zum 5:1 den Schlusspunkt in einer einseitigen Partie, in der sich die Memminger auch für das anstehende Derby und Spitzenspiel gegen Lindau schonten.

Den Nürnbergern konnte großer Kampf attestiert werden, für die Indians war es nicht mehr als ein souveräner Pflichtsieg und weitere drei Punkte im Kampf um die vorderen Plätze der Bayernliga. Doch bereits am Sonntag kommt es beim Kräftemessen mit dem EV Lindau zu einer echten Bewährungsprobe für das Indianer-Team. Zu diesem Derby-Highlight werden über 1.500 Zuschauer am Memminger Hühnerberg erwartet. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr, die Abendkassen öffnen wegen des erwarteten Andrangs jedoch bereits um 17.15 Uhr.

Heimspiel am Freitag
Passau Black Hawks treffen auf die Devils Ulm/Neu-Ulm

​Am heutigen Freitag um 20 Uhr starten die Passau Black Hawks gegen die VfE Ulm/Neu-Ulm Devils in ihr zweites Wochenende in der Bayernliga-Abstiegsrunde. Wegen der k...

Piraten treffen auf ersten Bayernligisten
ESV Buchloe empfängt am Freitag Schongau

​Mit einem Traumstart sind die Buchloer Pirates am vergangenen Wochenende mit zwei Siegen gegen Vilshofen und Amberg in die Aufstiegsrunde gestartet. Dementsprechend...

Gegen Trostberg ist ein Sieg trotzdem Pflicht
Krankheitsfluch lässt die Black Bears Freising nicht los

​Das erste Spiel der Landesliga-Abstiegsrunde in Dingolfing ging für die Freising Black Bears aufgrund schwacher Chancenverwertung mit 3:6 verloren. „Jetzt muss gege...

Acht Tore, viele Zuschauer und zufriedene Gesichter
Bundesliga-Damen des ERC Ingolstadt und Black Bear U20 trennen sich 4:4

​Ein interessantes Spiel bot die U20-Mannschaft der Black Bears Freising in der Weihenstephan-Arena, als man die Frauen-Bundesligamannschaft des ERC Ingolstadt zum F...

Erfolg für die Riverkings
EV Füssen verliert in Landsberg mit 2:3

​Im Vergleich der beiden bestplatzierten Bayernliga-Teams der Hauptrunde unterlag der EV Füssen beim HC Landsberg knapp mit 2:3 (1:0, 1:2, 0:1). Im ersten Drittel br...