Hiendlmeyer, Dzemla und Cejka verlassen HöchstadtAbgänge beim HEC

Hiendlmeyer, Dzemla und Cejka verlassen HöchstadtHiendlmeyer, Dzemla und Cejka verlassen Höchstadt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Stephan Hiendlmeyer spielte mit einer Unterbrechung von drei Jahren bereits seit 2005 für den HEC und kam in dieser Zeit auf 287 Pflichtspiele. Mit 279 Scorerpunkten liegt er sogar in den Top Ten der ewigen HEC-Statistik. Patrik Dzemla bestritt in vier Spielzeiten 155 Spiele mit 75 Punkten und Max Cejka verlässt den HEC nach einer Saison, 43 Spielen und 19 Punkten.

Verteidiger Jiri Ryzuk hatte seinen Abschied aus Höchstadt bereits bei der Saisonabschlussfeier offiziell verkündet. Inzwischen steht auch sein neuer Verein fest: Der 27-Jährige beendet seine aktive Karriere und verstärkt ab sofort den Trainerstab der Nachwuchsabteilung des HC Meran in Südtirol.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!