Heimsieg für die Eisbären4:1 für Oberstdorf gegen Burgau

Heimsieg für die EisbärenHeimsieg für die Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Zusammenhalt und Teamplay erspielte sich der EC Oberstdorf einen 4:1 (0:1, 1:0, 3:0)-Erfolg gegen den Landesliga-Konkurrenten ESV Burgau.

Mit hohem Spieltempo kamen die Eisbären aus der Kabine und setzten Markus Matula im Tor der Gäste gleich mächtig unter Druck. Bereits in den ersten fünf Spielminuten hätte schon mehrfach klingeln müssen im Tor der Gäste, denn Christian Sauer, Manuel Merk und Christof Wagner erarbeiteten große Chancen, um die Eisbären in Führung zu bringen. Doch der Abschluss wollte nicht gelingen und der ESV Burgau nutzte eine der wenigen Torchancen zum 0:1-Pausenstand.

Im zweiten Spielabschnitt agierten die Eisbären mehrfach in Überzahl, nur passte die Abstimmung noch nicht so ganz und es dauerte bis zur 30. Spielminute, ehe Thomas Köcheler in Überzahl den 1:1-Pausenstand erzielte.

Zu Beginn des letzten Spielabschnitts war wieder alles offen und auch die Gäste aus Burgau forderten die Defensiv-Abteilung der Hausherren mehrfach. In der 47. Spielminute war es erneut Christof Wagner, der die Übersicht hatte und Florian Umbreit in Szene setzte, der die Eisbären mit dem 2:1 in Führung brachte. In der 54. Spielminute war es dann Sebastian Blaha, der die Scheibe zum 3:1 im Burgauer Tor versenkte. Gerade mal zwei Minuten später stand Sebastian Blaha erneut richtig und verwertete eine Vorlage von Christof Wagner zum 4:1-Endstand.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!