Heimserie reißt gegen starke EA Schongau EC Oberstdorf

Heimserie reißt gegen starke EA Schongau Heimserie reißt gegen starke EA Schongau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gäste aus Schongau legten einen Blitzstart hin,  32 Sekunden nach Anpfiff stand es schon 0:1 für die Gäste. Die Angriffe der Eisbären brachten keinen Erfolg, dagegen  konnte die EA Schongau durch Tore in der 10. und 19. Spielminute auf den 0:3 Pausenstand erhöhen.

Im zweiten Spielabschnitt kam Alexander Stöhr für Maximilian Hornik ins Tor der Eisbären, doch die Gäste machten munter weiter. In der 23. Spielminute stand es bereits 0:4. In der 35. Spielminute war es dann Christian Sauer, der auf Zuspiel von Thomas Blaha den 1:4-Pausenstand erzielte.

Im letzten Spielabschnitt waren nur 28 Sekunden gespielt als die Scheibe über Alexandre Santos und Manuel Stöhr auf Patrick Endras lief, der mit seinem 100. Pflichtspieltreffer für die Eisbären das 2:4 markierte. Die Eisbären zeigten Kampfgeist doch standen die Schongauer einfach zu gut in der Defensive. Zwar konnte Alexandre Santos noch in der 48. und 59. Spielminute für die Eisbären punkten, aber die Mammuts aus Schongau waren an diesem Abend einfach zu stark für die Eisbären, so stand es nach 60 Minuten 4:8.

Die Eisbären wirkten im Spiels teils fast schon träge, auch die Pässe fanden nicht den Weg. Chancen wurden nicht ausreichend genutzt und der nötige Biss fehlte an diesem Abend.

Am kommende Wochenende sind die Eisbären gleich doppelt gefordert so empfängt man am Freitagabend um 20 Uhr den ESC Geretsried und am Sonntagabend ist um 18 Uhr der ESV Burgau zu Gast.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!