HC Landsberg startet mit Sieg und Niederlage Erfolg gegen Pegnitz

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag traten die Riverkings dann vor 660 Zuschauern zum ersten Heimspiel gegen den EV Pegnitz an. Wie bereits im ersten Spiel gingen die Riverkings in der dritten Minute in Überzahl mit 1:0 in Führung. Torschütze war Dennis Neal. Ebenfalls wie im ersten Spiel agierten die Riverkings in der Folge zunächst unsicher und sicherlich nicht im höchsten Tempo. Dies hatte Folgen. Dass bis zur Mitte des zweiten Drittels die Führung für Pegnitz nicht höher als 2:1 ausfiel, war zum großen Teil der starken Leistung von Torwart Christoph Schedlbauer zu verdanken. In der 34. Minute glich Sven Gäbelein nach schöner Vorarbeit von Thomas Fischer zum 2:2 aus. Der stark aufspielende Daniel Menge brachte kurz darauf die Riverkings mit 3:2 in Führung. Als in der Folge ein weiteres klares Tor von Daniel Menge nicht gegeben wurde, waren die Riverkings endgültig wach und in der Saison angekommen. Ab diesem Zeitpunkt agierten sie sowohl läuferisch als auch gedanklich deutlich schneller als zu Beginn und erarbeiteten sich immer wieder gute Chancen. Als logische Konsequenz erhöhten Marcel Juhasz und Robin Maag auf 5:2, ehe Pegnitz auf 3:5 verkürzen konnte. Abermals war es Christoph Schedlbauer, der immer wieder Chancen der Franken vereitelte, ehe Dennis Sturm und zwei Mal Michael Fischer zum Endstand von 8:3 trafen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!