Hawks zu Gast beim Spiel der Herzen in Memmingen Die Trauben hängen beim Tabellenführer sehr hoch

Hawks zu Gast beim Spiel der Herzen in Memmingen  Hawks zu Gast beim Spiel der Herzen in Memmingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das wird ein heißer Tanz für die Männer von Ivan Horak. Die Indians gehen mit einer Mannschaft ins Rennen die das Potential hat auch am Ende ganz oben zu stehen. Allen voran steht der Finne  Antti-Jussi Miettinen. Er ist alleine für 46 Scorerpunkte seiner Mannschaft verantwortlich. Daniel Huhn ist die zweite Offensivwaffe der Allgäuer und kommt auch noch auf 37 Punkte.

Die Formkurve geht nach einem kleinen Durchhänger bei den Memmingern wieder klar nach oben. Im Hinspiel setzten sich die Indians mit 4:0 gegen die Black Hawks durch. Die letzte Niederlage des ECDC Memmingen datiert vom 2. Dezember, damals setzte es ein 2:6 vor heimischer Kulisse gegen den TSV Erding Gladiators. Ganz unverwundbar sind also auch die Indianer nicht, es braucht aber schon ein Husarenstück, sollten die Black Hawks beim Tabellenführer punkten können. Erneut plagen den Passauer Coach Personalprobleme. Sowohl die Verteidiger Patrick Nutz und Dominik Persch, als auch Daniel Huber fallen verletzungs- und krankheitsbedingt aus. Aber das kennt Horak mittlerweile, einen vollen Kader hat er in dieser Saison noch nicht gehabt.

Über 2000 Zuschauer werden für eine prächtige Kulisse sorgen und der Charitiy-Aktion für die Stiftung Kinderherz den richtigen Rahmen geben. Die Zuschauer können rote Leuchtherzen gegen eine Spende erwerben und damit herzkranken Kindern zu helfen. Auch Mannschaft und Verein beteiligen sich gerne an dieser Aktion. Ob es am Ende für die Passauer Eishockeycracks – als Aufsteiger – dafür auch noch drei Punkte als Geschenk gibt ist dennoch eher unwahrscheinlich.

Am 2. Weihnachtsfeiertag (Montag) kommt es dann zum Kracher in der Eis-Arena, der aktuelle „Vize“ TEV Miesbach kommt um 18.30 Uhr in die Eis-Arena.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!