Hammerprogramm für die Passau Black HawksGegen die Riverkings zurück in die Spur

PassauPassau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Blick auf die letzten Partien, vielleicht genau die richtigen Gegner, um wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden. Drei Niederlagen am Stück mussten die Black Hawks zuletzt einstecken. Unnötige Niederlagen, denn in allen Spielen hatten die Black Hawks die Gelegenheit, die Punkte zu holen. Zuletzt haben die Black Hawks ihre Spiele meist im zweiten Drittel „hergeschenkt“.

„Die Mannschaft muss den Leichtsinn der letzten Spiele abstellen. Wir müssen aus den Fehlern lernen und aufhören, Achterbahn zu fahren. Die Gegner nutzen auch Kleinigkeiten eiskalt aus“, so Black-Hawks-Trainer Heinz Feilmeier. Die gute Ausgangsposition, um sich Platz zwei und die damit verbundene Bayernliga-Meisterschaft zu holen, haben die Habichte aber noch nicht verspielt. Einen Punkt liegen die Black Hawks vor Verfolger Höchstadter EC in der Tabelle der Aufstiegsrunde. Somit hat die Mannschaft der Black Hawks in den letzten vier Spielen alles in der eigenen Hand. Diese Tatsache und das Wissen um die eigene Stärke sollte in den letzten Spielen vor den Play-offs noch mal für Auftrieb sorgen.

Am Freitag um 20 Uhr erwartet die Passau Black Hawks das schwere Heimspiel gegen den HC Landsberg. Zwar konnten die Black Hawks alle bisherigen drei Partien in dieser Saison gewinnen, doch waren alle Spiele stets eng geführt und hart umkämpft. Und genau hier müssen die Habichte ansetzen: Sich dem Kampf stellen, die Zweikämpfe annehmen und einfaches Eishockey spielen. Denn insbesondere gegen die starken Stürmer Adriano Carciola und Dennis Sturm müssen die Hausherren in der Defensive gut stehen. Dazu kommt mit Landsberg eine Mannschaft, die auf einen sehr breiten Kader zurückgreifen kann und über sechzig Minuten kräftig Dampf machen wird in der Passauer EisArena. Denn im Gegensatz zu den Habichten kämpfen die Landsberger noch um die direkte Play-off-Qualifikation.

Nicht leichter wird es am Sonntag. Dann geht es Auswärts zu Verfolger TEV Miesbach. Um Platz zwei nicht zu gefährden, müssen die Black Hawks auch aus Miesbach Punkte entführen. Mit einer disziplinierten Leistung wie im Hinspiel, ist aber auch in Miesbach ein Black-Hawks-Sieg möglich. Beim 2:0-Heimerfolg präsentierten sich die Black Hawks nämlich von ihrer Sahneseite.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!