Gladiators präsentieren Torhüter-TrioErdinger Kader vorläufig komplett

Das Torwartgespann des TSV Erding. (Foto: Krzizok)Das Torwartgespann des TSV Erding. (Foto: Krzizok)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Kader des Landesligisten Erding Gladiators steht vorläufig. Als letzte und wichtigste Lücke sind nun die Positionen im Tor geschlossen worden. Louis-Vincent Albrecht, der bereits vergangene Saison im Oberliga-Kader stand, bleibt den Gladiators erhalten. Dazu gibt es Verstärkung aus den eigenen Reihen mit den beiden bisherigen 1b-Torhütern Jürgen Gattermann und Andreas Gerlspeck.

„Mir gefällt es gut in Erding, und von meinem Studium her passt es im Moment ganz gut, dass ich ein wenig kürzertreten kann“, sagt der 22-jährige Albrecht, der im Moment noch auf Wohnungssuche ist und sich „gerne hier niederlassen“ möchte.

Das Duo Gattermann/Gerlspeck freut sich schon sehr auf die Landesliga, denn bisher hüteten sie das Tor eine Klasse tiefer in der Bezirksliga. „Das kommt uns sehr gelegen, dass wir jetzt eine Klasse höher spielen können, denn da ist das Niveau doch deutlich besser“, weiß Gerlspeck. „Mit der 1b haben wir nie das erreicht, was wir erreichen wollten, jetzt ist alles professioneller geführt und wir haben ein klares Ziel, dass wir irgendwann mal in der Bayernliga spielen.“ Auch Albrecht geht „nicht davon aus, dass wir in Erding ewig Landesliga spielen werden“. Was die neue Saison betrifft, so versprechen Gattermann und Gerlspeck: „Wir werden es dem Lou nicht ganz einfach machen.“

Präsentiert wurde das Torwart-Trio bei Sponsor Feneberg im West Park. Marktleiter Helmut Filser sagt, er habe keine Sekunde gezögert, die Gladiators auch in der neuen Saison in vollem Umfang zu unterstützen. „Ich kenne die Spieler schon lange und auch die handelnden Personen, die ich sehr schätze“, sagt Filser.

Es kann durchaus sein, dass noch der eine oder andere Spieler zu den Gladiators stößt. „Im Kader ist noch eine Verteidiger- und eine Stürmerposition frei, die allerdings nicht zwingend noch besetzt werden müssen“, heißt es von Seiten der Abteilungsleitung. Nur wenn sich noch was Günstiges ergebe.