Friedl, Helling und Zitzelsberger verlängernKader der Black Hawks wächst

Friedl, Helling und Zitzelsberger verlängernFriedl, Helling und Zitzelsberger verlängern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein Grundgerüst stand ja nach Saisonende bereits fest, denn mit Torhüter Christian Hamberger und den Stürmern Tim Hirtreiter und Andreas Popp haben drei der Cracks bereits im Vorfeld bei den Hawks verlängert bzw. einen gültigen Vertrag für die kommende Spielzeit.

Stefan Friedl, das Passauer Eigengewächs geht in seine mittlerweile schon achte Saison in der Seniorenmannschaft der Passau Black Hawks. Für den 24-jährigen war die vergangene Saison nach einer schweren Knieverletzung eine Unbekannte, das Knie hielt und am Ende standen 14 Scorerpunkte in seiner Statistik. Für die kommende Saison möchte er natürlich noch eine Schippe drauf legen.

Eine schwere Schulterverletzung zwang den erst 19-jährigren Maxi Helling in der letzten Saison nach nur elf Spielen in die Knie. Die notwendige Operation im Krankenhaus Vilshofen verlief sehr gut, die Schulter ist jetzt wieder voll belastbar. Vier Tore konnte Helling in den elf  Spielen verbuchen.

Erst innerhalb der letzten Wechselfrist hatten die Passau Black Hawks letzte Saison Verstärkung bekommen. Torhüter Alexander Zitzelsberger wechselte zu den Passau Black Hawks und fühlt sich hier sehr wohl. Für den 29-Jährigen steht fest, er will gemeinsam mit Christian Hamberger der Mannschaft helfen, so wenig Gegentore wie möglich zu kassieren. Mit guten Leistungen hatte er sich noch Ende der vergangenen Saison für zwei Einsätze empfohlen. Der aus dem Deggendorfer Nachwuchs hervorgegangene Goalie kann schon auf einige Erfahrung zurückgreifen. So stand er von 2007 bis 2009 im Kader des Oberligisten Deggendorf Fire und absolvierte dort auch 15 Spiele. „Wir freuen uns, dieses „Dreierpack“ wieder bei uns im Kader zu haben“, so Marcus Petri von den Passau Black Hawks.