Freier Eintritt für Schüler, Prosecco für die Ladys und ein GewinnspielHC Landsberg

Freier Eintritt für Schüler, Prosecco für die Ladys und ein GewinnspielFreier Eintritt für Schüler, Prosecco für die Ladys und ein Gewinnspiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Riverkings haben sich eindrucksvoll mit vier Siegen in Folge zu Recht an die Tabellenspitze gespielt und konnten somit in ihrer Premierensaison nicht nur vorzeitig den Klassenerhalt sichern, sondern schnuppern auch noch Play-off-Luft. Selbst wenn Pfaffenhofen sein Spiel gegen Buchloe gewinnt und die Riverkings wider Erwarten gegen Nürnberg verlieren sollte, sorgt der direkte Vergleich zwischen Pfaffenhofen und Landsberg dafür, dass der HCL nicht mehr vom Spitzenplatz zu verdrängen ist. Davon will aber Andreas Zeck nichts wissen: „Wir werden auch zu Hause gegen Nürnberg eine Topleistung abliefern. Das ist man dem Landsberger Publikum schuldig.“

Somit reiht man sich als Siebter in die Play-off-Runde ein und spielt ab dem 20. Februar zuerst auswärts gegen den Zweiten der Zwischenrunde A. Derzeit wären das die Alligatoren vom Höchstadter EC. Da die Zwischenrunde A allerdings noch bis zum 15. Februar läuft, kann sich auch hier noch etwas verschieben.

Für das Spiel am Freitag gegen den EHC 80 Nürnberg steht dem Trainergespann Zeck/Falkenberger fast der volle Kader zur Verfügung. Einzig Michael Fischer sowie Dominic Kerber müssen weiterhin pausieren. Michael hat sich im zweiten Buchloe Spiel wieder an der gleichen Schulter verletzt und fällt voraussichtlich länger aus. Sehr ärgerlich für ihn, hat er doch den Sieg in Buchloe eingeleitet und somit die Riverkings in die Play-offs geschossen. Ähnlich ergeht es Dominic Kerber, der bis dato in einer bestechenden Form war. Auch ihn plagen Schulterprobleme und man will zur Sicherheit das Ergebnis der MRT (Magnetresonanztomographie) abwarten. Ob die beiden Jugendspieler Mika Reuter und Timo Hauck am Freitag zum Einsatz kommen wird das Abschlusstraining am Donnerstag zeigen. Andreas Zeck will sich diese Option noch offen halten. Wie zu Beginn schon geschrieben gibt es zu diesem Heimspiel ein paar Leckerbissen. Vor dem Kingsroom wird für alle volljährigen Damen in den Drittelpausen nur so lange der Vorrat reicht gratis Prosecco serviert. Alle Schüler haben mit Vorlage eines gültigen Schülerausweises oder einer aktuell bestätigten Bescheinigung der Schule freien Eintritt. Hierbei gibt es keine Altersbeschränkung oder gar der Schule. Der letzte Leckerbissen wird Mitte des letzten Spielabschnittes bekannt gegeben. Unter allen Eintrittskarten werden zwei Kingsroom Tageskarten für das erste Play-off-Viertelfinale am 22. Februar um 17 Uhr verlost.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!