Freibier für FansTSV Peißenberg

Freibier für FansFreibier für Fans
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Bulls aus Sonthofen stehen derzeit mit einem Spiel mehr auf dem dritten Tabellenplatz, mit zwei Punkten Vorsprung auf die Eishackler. Der Kader hat im Vergleich zur Vorsaison noch deutlich an Stärke zugenommen. Betrachtet man die Scorerliste, befinden sich aktuell sechs Akteure der Bulls unter den besten Zwölf der Liga. Rein tabellenmäßig stehen sich zwei Gegner auf Augenhöhe gegenüber, wobei die Heimmannschaft als klarer Favorit in die Partie geht. „Meiner Meinung nach hat Sonthofen den stärksten Kader der Liga, trotzdem werden wir versuchen sie zu ärgern“, so Trainer Rudi Sternkopf. Leider ist unser Kader nicht komplett, es fehlen die langzeitverletzten Andreas Pfaff und Simon Eirenschmalz. Dazu gesellen sich noch die verletzten Fritz Stögbauer und Timmo Weindl. Die Juniorenspieler Tobias Estermaier und Patrick Walleitner spielen im Juniorenteam. Für dieses Wochenende stehen uns 15 Feldspieler sowie zwei Torhüter zur Verfügung.

Am Sonntag gibt es zuerst eine Aktion für die Fans: Wer im Peißenberger Trikot ins Stadion kommt und volljährig ist, bekommt einen Gutschein für ein Freibier. Alle Fans treffen sich diesmal hinter dem Tor gegenüber dem Fördervereinsverkaufsstand. Die Gästefans werden gebeten, sich ausnahmsweise an anderer Stelle zu sammeln.

Mit dem ESC Dorfen kommt ein schwer zu spielender Gegner ins Peißenberger Eisstadion. Auch die Gäste gelten als Anwärter für die Play-off-Serie und werden alles dafür tun, die Punkte aus Peißenberg mitzunehmen. Aktuell stehen sie mit nur einem Punkt Rückstand auf Peißenberg auf dem siebten Tabellenplatz. Der Stamm der Dorfener Mannschaft ist zusammengeblieben, es gab nur einige Veränderungen. Für Chad Andersen läuft jetzt sein kanadischer Landsmann Jarred Granberg auf. Als Topzugang kann getrost Thomas Vogl genannt werden, der als Spielertrainer aus Deggendorf anheuerte. Durch ihn und dem starken Torhüter Andreas Tanzer hat die Abwehr enorm an Stabilität gewonnen. Da auch dieses Spiel voraussichtlich sehr eng verlaufen wird, erhoffen wir von der FAN-Aktion die entsprechende Unterstützung zu erhalten. „Dorfen hat mit Tanzer einen sehr starken Torhüter und mit Thomas Vogel als Spielertrainer einen hervorragenden Blueliner dazu gewonnen, trotzdem werden wir versuchenm sie zu schlagen“, meint Trainer Rudi Sternkopf.

Passau demontiert Dorfen mit 7:3
Black Hawks feiern vierten Sieg in Serie

​Die Passau Black Hawks haben am Sonntag vor 1037 Zuschauern in der Passauer Eis-Arena ein wahres Eishockey Feuerwerk abgebrannt. Völlig verdient und in der Höhe eig...

Jubiläumsfeier der Flößer
40 Jahre ERC Lechbruck – Tag des Eishockeys

​Zur Feier seines 40-jährigen Bestehens hatte der ERC Lechbruck zu einem ganz besonderen Tag eingeladen: Am Samstag stand das Lechparkstadion ganz im Zeichen des „Ta...

Unglückliche Heimpleite
TSV Peißenberg entführt die ersten Punkte aus Geretsried

​Zweiter Akt im Doppel-Heimspielwochenende. Nach dem erkämpften Sieg gegen Bad Kissingen wollte sich der ESC Geretsried die nächsten Punkte sichern, doch mit dem TSV...

Fünf Sekunden fehlen zum perfekten Wochenende
ESV Buchloe gewinnt nach Verlängerung gegen Farchant

​Ein fast perfektes Wochenende konnte der ESV Buchloe mit dem 3:2 (0:0, 1:0, 1:2, 1:0)-Sieg nach Verlängerung am Sonntagabend beim TSV Farchant abschließen. Fast per...

Freising verliert nach 3:0 und 5:2 in Vilshofen noch 5:6
Black Bears verlernen in Minute 59 das Eishockeyspielen

​Coach Markus Knallinger war richtig sauer auf sein Team, das sich beim ESC Vilshofen in der letzten Minute der regulären Spielzeit innerhalb von 41 Sekunden drei To...