Ferdinand Dürr wechselt zu den Mighty Dogs SchweinfurtTorhüterduo komplett

Lesedauer: ca. 1 Minute

Ferdinand Dürr ist 21 alt jung und kommt gebürtig aus Filderstadt. Die letzten beiden Saisons hat er in der Oberliga Süd bei dem ERC Bulls Sonthofen verbracht und kam dort auf 15 Einsätze. In seiner ersten Saison fiel der junge Torhüter eine längere Zeit leider verletzungsbedingt aus. Sein ehemaliger Trainer Heiko Vogler beschrieb ihn als hungrig nach Erfolg und bissig. Bevor der Neuzugang beim ERC Sonthofen unter Vertrag stand, war er bei den Heilbronner Falken und Young Steelers in Bietigheim aktiv.

„Mit Ferdinand konnten wir einen jungen talentierten Goalie für die Mighty Dogs verpflichten, der in Sonthofen und Augsburg eine hervorragende Ausbildung erhalten hat. Ich bin mir sicher, dass unsere Goalies ein Klasseduo bilden werden und sich gegenseitig zu Höchstleistungen anfeuern werden“, so Sergei Chevalier zur Verpflichtung von Ferdinand Dürr.

Abgang von Marek Proks

Da es in in der Bayernliga nur zwei Kontingentstellen geben wird und diese mit Josef Straka und Marc Zajic besetzt sind, wird Marek Proks dadurch nicht mehr für die Mighty Dogs auflaufen. Proks kam in der vergangenen Saison mit einer Erfahrung von 133 Spielen in der zweiten tschechischen Liga nach Schweinfurt und war mit ein Garant, dass der Aufstieg in die Bayernliga klappte. „Wir bedanken uns bei Marek für seinen Einsatz im Trikot der Mighty Dogs und wünschen ihm natürlich nur das Beste für seinen weiteren Weg“, so die Vorstandschaft des ERV.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!