Falcons zurück auf dem EisEV Pfronten

Falcons zurück auf dem EisFalcons zurück auf dem Eis
Lesedauer: ca. 1 Minute

Pfrontens Trainer Herbert Gmeinder wird wie seine Spieler auch sich vorrangig mit den neuen Regeländerung unter anderem die Vergrößerungen der Angriffsdrittel beschäftigen, um sich möglichst schnell an die geänderten Voraussetzungen gewöhnen zu können. Nach dem Karriereende von Armin Schneider hat sich in der Mannschaftstruktur nur wenig geändert. Während mit Matthias Höldrich ein weiterer Verteidiger aus privaten Gründen zumindest in dieser Saison nicht zur Verfügung stehen wird, kehrt mit Benjamin Gottwalz ein Altbekannter zu den Falcons zurück, der mithelfen soll, die Lücken zu schließen. Sicherlich wird Gmeinder wie bereits angekündigt auch dem Nachwuchs eine Chance geben, sich bei den Senioren beweisen zu können. Die jungen Spieler konnten hierbei bereits im Sommertraining ihre Bereitschaft eindrucksvoll unter Beweis stellen. Pünktlich zum Trainingsauftakt läuft auch der Dauerkartenverkauf an, diese sind wie gehabt über den Eissportverein und auch in der Stadiongaststätte, wie zum Auftakt der Vorbereitungsspiele auch an der Abendkasse erhältlich. Das Vorbereitungsprogramm startet am Freitag, 19. September, um 20 Uhr zu Hause mit einem Derby gegen den Oberligisten EV Füssen. Am Sonntag, 21. September, treten die Falcons um 18 Uhr in Ravensburg gegen die dortige 1b-Mannschaft an, die dieses Jahr in die Regionalliga Südwest aufgestiegen ist. Das Rückspiel in Pfronten findet am Freitag, 26. September, um 20 Uhr statt. Der Abschluss der Vorbereitungsspiele findet am Sonntag, 28. September, um 17.30 Uhr in Lindau statt beim Spiel gegen den dortigen Bayernligisten, ehe am 10. Oktober um 19.30 Uhr das erste Ligaspiel der bayrischen Landesligagruppe Südwest auf dem Programm steht, die Pfrontener sind dann zu Gast beim EC Bad Tölz 1b.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!