Fabio Carciola ist neuer Trainer der HC Landsberg RiverkingsZwei Niederlagen besiegeln das Aus in den Play-offs

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit neuen Trainern im Leistungssportbereich gehen die Riverkings in die Saison 2019/20. Zukünftig übernimmt Fabio Carciola das Training des Bayernligateams, Sven Curmann wird Trainer des U20-DNL3-Teams und Martin Hoffmann wird Coach des U17-Teams. Die Verantwortlichen des HC Landsberg wollen zusammen mit den neuen Trainern die Verzahnung und den Austausch innerhalb dieser Teams stärken. Ziel soll sein, dass die Übergänge zwischen den Altersstufen noch reibungsloser gestaltet werden. Leistungsstarke Spieler sollen so noch intensiver gefördert werden, um sie dann auch langfristig im Verein zu halten. Basis hierfür werden regelmäßige Absprachen zwischen den Trainern in Bezug auf Trainings-, Taktik- und Spielkonzepte sein.

Der 33-jährige Fabio Carciola bringt Erfahrung aus 391 DEL-Spielen sowie 126 DEL2-Spielen mit und soll jetzt, nach seiner Spielerkarriere, diese Erfahrung auch an die Spieler der ersten Mannschaft weitergeben. Es stellte sich in zahlreichen Gesprächen heraus, dass er mit seiner Idee, jeden Spieler der Mannschaft weiterzuentwickeln und schnelles attraktives Hockey mit Herz spielen lassen zu wollen, große Übereinstimmung mit der Philosophie des Präsidiums besitzt. Dazu Gerhard Petrussek: „Um mittel- und langfristig den Leistungssportgedanken weiterhin in unserem Verein weiterverfolgen zu können, müssen wir die Spieler, die jetzt seit einigen Jahren in unserer Mannschaft spielen, zu Spielern mit Führungsrollen auf und neben dem Eis weiterentwickeln. Diese sollen dann langfristig junge hungrige Spieler führen und leiten. In unserem Team steckt jede Menge Potential. Wir sind davon überzeugt, dass Fabio dieses Potenzial nutzen wird, um auch in der nächsten Saison erfolgreiches Bayernligahockey zu zeigen.“

Das U20-DNL3-Team bekommt mit dem 35-jährigen Sven Curmann einen bereits sehr erfahrenen Trainer zur Seite gestellt. Der letztjährige Trainer des U17-Teams konnte mit seiner Mannschaft den zweiten Platz in der Bayernliga sichern und spielt derzeit um den Aufstieg in die DEB-Division2. Sven Curmann wird, neben dem Trainerjob beim U20-Team, auch weiterhin als Verteidiger in der ersten Mannschaft auflaufen und im Laufe der Saison sein dreihundertstes Bayernligaspiel bestreiten. Der letztjährige Trainer Markus Kiefl wird wohl zunächst auf eigenen Wunsch pausieren.

Der 34-jährige Martin Hoffmann komplettiert als Coach des U17-Teams das junge erfolgshungrige Trainertrio. Nach über 60 DEL-Spielen, fast 200 DEL2-Spielen und über 100 Oberligaspielen startete Martin Hoffmann in der letzten Saison seine Trainerkarriere mit der Übernahme des U15-Teams und überzeugte hier mit Leidenschaft, großem Sachverstand und einem guten Draht zu seinen Spielern.