EV Lindau Islanders müssen nach PeißenbergRichtungsweisendes Spiel

EV Lindau Islanders müssen nach PeißenbergEV Lindau Islanders müssen nach Peißenberg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ihr zweites Auswärtsspiel in Folge führt die EV Lindau Islanders am Freitag (19.30 Uhr) nach Peißenberg. Für beide Teams wird es ein richtungweisendes Spiel, sind sie doch punktgleich mit jeweils elf Zählern Tabellennachbarn.

Für die Islanders geht es darum, nach der unnötigen 3:5 Niederlage von Dorfen, als man in der Schlussphase eine 3:1- Führung abgab, wieder in die Spur zu kommen und den Abstand zu Platz elf wieder komfortabler zu gestalten. Ob am Freitag oder auch am Sonntag (17:30) im Heimspiel gegen Landsberg die zuletzt erkrankten und verletzten Spieler mit dabei sind, wird sich kurzfristig entscheiden.

Fakt ist, dass sich die Lindauer auf einen kampfstarken Gegner einstellen müssen, der ihnen in der Vergangenheit schon häufig das Leben schwer gemacht hat und schnelles, intensives sowie laufintensives Eishockey spielt. Dabei geht das stark verjüngte Team des TSV, dessen neuer Kanadier Tyler Wiseman mit bereits 10 Saisontoren absolut überzeugte, mit sehr viel Enthusiasmus zu Werke.

Der wurde vergangenes Wochenende etwas gebremst, als die „Eishackler“ in zwei Auswärtsspielen in Pegnitz und Buchloe (trotz 2:0 Führung) nur einen Punkt erringen konnten. Aber gerade zuhause wird der TSV sicher bemüht sein, die Islanders in der Tabelle zu überholen. An Unterstützung sollte es den Lindauern aber nicht mangeln, denn der Fanclub Inferno Lakeside setzt einen Fanbus nach Peißenberg ein.