ESV Buchloe gewinnt in Ulm mit 5:3Piraten beenden Testspielphase mit Sieg

Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem engen Spiel konnten sich die Buchloer erst im letzten Drittel absetzten, nachdem es zuvor nach 40 Minuten noch Unentschieden gestanden war.

Dabei gerieten die Freibeuter im ersten Drittel nach nicht einmal fünf Minuten sogar in Rückstand,  als Marius Dörner im ersten Powerplay zum 0:1 für die Hausherren traf. Doch Michal Telesz  glich noch vor der ersten Pause zum 1:1 aus (14.).

Im Mittelabschnitt gelang dann David Vycichlo nach 33 Minuten der Führungstreffer, als er auf Zuspiel von Alexander Krafczyk und Michal Telesz zum 2:1 einnetzte. Aber auch die Gastgeber kamen noch vor der abermaligen Drittelpause wieder zurück. Zunächst vergaben die Ulmer zwar noch einen Penalty an ESV-Schlussmann Alexander Reichelmeir (38.), doch nur Sekunden später glückte Dominik Synek mit einem Mann mehr auf dem Eis das 2:2 (39.).

Im finalen Durchgang war also noch für reichlich Spannung gesorgt, wobei es erneut die Piraten waren, die in Front gingen. Jungstürmer Lenny Gutsche überwand nach Pass von Maximilian Schorer den Ulmer Tormann Konstantin Bertet, der im letzten Abschnitt seinen Kollegen Maximilian Güßbacher im Devils-Tor ablöste (43.). Diesen Vorsprung baute anschließend Alexander Krafczyk in Überzahl zum 4:2 aus und sorgte so bereits für eine kleine Vorentscheidung  (53.). Vorbereiter waren hier David Vycichlo und wiederum Michal Telesz. Und als Max Hofer im nächsten Powerplay zum 5:2 traf, war die Partie endgültig entschieden (57.). Denn Peter Brückner gelang in der Schlussminute lediglich noch Ergebniskosmetik durch den 5:3-Endstand.

Somit konnte man die Testspielphase noch einmal mit einem Erfolgserlebnis abschließen und bei der geglückten Generalprobe auch nochmals Selbstvertrauen für den nun anstehenden Punktspielauftakt am nächsten Wochenende sammeln. Einziger Wermutstropfen blieb nur das Ausscheiden von Angreifer Oliver Braun, der vorzeitig verletzungsbedingt das Eis verlassen musste. Bleibt zu hoffen, dass die Verletzung nicht all zu schlimm ist und der Routinier zum Landesligastart am nächsten Freitag wieder einsatzbereit ist. Dann geht es für die Buchloer nämlich zum ESV Burgau (20 Uhr), ehe am Sonntag dann ab 17 Uhr das erste Heimspiel gegen den EV Pfronten auf die Piraten wartet.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!