ESV Buchloe gewinnt einziges Spiel des Wochenendes Arbeitssieg in Pfaffenhofen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Jedoch beträgt der Vorsprung auf Platz neun, der nicht mehr zur Qualifikationsrunde der Play-offs berechtigt, gerade einmal zwei Punkte.

In einem tempoarmen ersten Drittel setzte Luis Seibert eine erste Duftmarke, als er angespielt von Jake Fardoe von halb linker Position nur die Latte traf. Da waren aber bereits schon fünf Minuten gespielt. Mit sehr wenig Höhepunkten und spielerischen Leckerbissen ging es auch weiter, bis Andreas Pielmeier vom Schiedsrichter wegen eines Stockschlages auf die Strafbank geschickt wurde. In Überzahl agierten die Piraten gut und brachten Druck auf das vom Thomas Mende gehütete Pfaffenhofener Tor. Und so hämmerte Maximilian Raß, angespielt von Markus Vaitl den Puck zur 1:0 Führung für die Freibeuter ins Netz (13.). Anschließend stand Alexander Reichelmeir im Tor des ESV Buchloe mehr und mehr im Mittelpunkt. Vor allem als Lucas Ruf wegen Spielverzögerung auf der Strafbank Platz nehmen musste, scheiterten Michael Chemello und Luis Seibert in aussichtsreicher Position an ihm, sodass der ESV mit einer knappen Führung in die Pause gehen konnte.

Der ECP setzte dann aber auch die ersten Akzente nach dem Seitenwechsel. Doch weder Thomas Bauer noch Luis Seibert konnten mit ihren Möglichkeiten Alexander Reichelmeir überwinden (22.). Die erste Chance der Pirates hatte danach Marco Göttle durch einen Konter, doch der Puck ging nur an den Pfosten (24.). Anschließend setzten sich die Icehogs im Angriffsdrittel fest, doch selbst als Alexander Reichelmeir seinen Schläger hinter seinem Tor verloren hatte, konnte ihn Christian Birk nicht überwinden (27.). Auch im folgenden Überzahlspiel, als wiederum Andreas Pielmeier auf der Strafbank Platz nehmen durfte, sprang keine nennenswerte Chance für die Pirates heraus. In der 34. Spielminute gab es dann bange Minuten für die ESV-Anhänger, da Torjäger Alexander Krafczyk von den Beinen gefällt wurde und auf der Spielerbank behandelt werden musste. Krafczyk konnte aber glücklicherweise doch weiterspielen. Marco Göttle war es schließlich, der den Buchloer Anhang neuerlich jubeln ließ, als er mit einem Schuss Thomas Mende überwinden konnte. Der Puck trudelte, abgeprallt vom Brustpanzer des Torhüters zum 2:0 ins Tor (38.).

Nachdem sich Max Hofer und Christoph Heckelsmüller noch vor dem zweiten Pausenpfiff jeweils eine zwei Minuten Strafe einfingen, durften die Gastgeber in doppelter Überzahl ins letzte Drittel starten. Buchloe trotzte dem Pfaffenhofener Druck solange, bis der gerade von der Strafbank wieder ins Spiel gekommene Max Hofer den Puck nicht klären konnte und Stefan Huber - angespielt durch Jake Fardoe – auf 2:1 verkürzte (41). Die nächste Überzahlgelegenheit der Piraten konnten weder Maximilian Raß noch Martin Zahora verwerten und auch Timo Rauskolb scheiterte noch Mal am Kreuzeck des Tores (48.). Und so setzten die Icehogs in der Schlussoffensive einen Angriff nach dem anderen, doch immer wieder war bei Alexander Reichelmeier Endstation. Auch als der starke Buchloer Schlussmann in der 57. Minute bereits geschlagen war, gelang es den Freibeutern mit vereinten Kräften den hauchdünnen Vorsprung über die Zeit zu retten und so den dritten Sieg in Folge zu feiern.

Einspielen für Abstiegsrunde
Nature Boyz Forst zweimal im Einsatz

​Am kommenden Wochenende stehen zwei Heimspiele für die Nature Boyz Forst auf dem Programm. Am Freitag gastiert der SC Reichersbeuern, am Sonntag der EV Pfronten im ...

Nachholspiel: Duell um Platz drei in der EisArena
Black Hawks empfangen den EC Bad Kissingen zur „Students Night“

​Am Donnerstag, 13. Dezember, empfangen die Passau Black Hawks um 20 Uhr zur „Students Night“ den Tabellenvierten aus Bad Kissingen zum Nachholspiel. Der eigentliche...

Jetzt steht das Spitzenspiel gegen den EV Füssen an
Zwei Siege für die Landsberger Riverkings

​Mit zwei Siegen nähert sich der HC Landsberg dem Bayernliga-Tabellenführer EV Füssen auf zwei Punkte. ...

Big Points und Teddybär-Regen
Sieg des ESC Geretsried gegen Schongau hält Kampf um Platz acht offen

​Die River Rats Geretsried brauchen dringend Punkte, am besten alle drei. Nach der Niederlage gegen Landsberg stand man nach drei Pleiten in Folge schon unter Zugzwa...

Nachholspiel am Donnerstag in Passau
Unnötige Niederlage der Black Hawks in Schweinfurt

​In die Kategorie „absolut unnötig“ muss die 1:3-Niederlage der Passau Black Hawks beim ERV Schweinfurt eingeordnet werden. ...