ESV Buchloe eröffnet am Sonntag die neue EiszeitPiraten starten mit Heimspiel in die Testspielphase

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Schließlich beginnt dann nach wochenlangen, schweißtreibenden Trockeneinheiten des Sommertrainings mit dem ersten Härtetest auf eigenem Eis die abschließende Vorbereitungsphase auf die neue Landesliga-Saison.

Nach dem schmerzvollen Ende der letzten Spielzeit, die nach zehnjähriger Bayernligazugehörigkeit mit dem Gang in die Landesliga endete, sprüht das Piraten Team vor Vorfreude. Im Kader hat sich allerdings nicht nur auf der Trainerposition mit dem neuen Coach Alexander Wedl einiges getan. Und so wird es interessant zu sehen sein, wie sich die zum Teil neuformierten Reihen im ersten Vorbereitungsspiel schlagen. Für die Neuzugänge Maximilian Schorer, Simon Boger und Michal Telesz ist es die Premiere bei den Freibeutern, während die ebenfalls in den Piraten-Kader zurückgekehrten Thomas Spegele und die Brüder Mathias und David Strodel ihr Comeback im ESV-Trikot geben.

Dabei ist man zu Beginn in eigener Halle aber wohl zunächst einmal eher der Außenseiter, denn mit dem TEV Miesbach kommt eine durchaus stark besetzte Bayerligamannschaft nach Buchloe, die im letzten Winter ebenfalls einen Abstieg verkraften musste. Denn nach einer völlig verkorksten Oberligasaison, in der die Miesbacher als Überraschungsaufsteiger lediglich eines der 32 Hauptrundenspiele gewinnen konnten, beendete man auch die anschließende Verzahnung mit der Bayerliga als Schlusslicht und kehrt somit nun nach einem Jahr wieder in die Bayernliga zurück. Für die Oberbayern sicherlich kein Beinbruch, zumal man einige Akteure des letztjährigen Kaders halten konnte. Spieler wie Torhüter Anian Geratsdorfer, Peter Kathan oder Sebastian Deml weißen jahrelange BEL-Erfahrung auf. Und mit mehreren Eigengewächsen - wie zum Beispiel Athanassios Fissekis oder Florian Feuerreiter – kann der Südtiroler Trainer Simon Steiner auch auf einige hochtalentierte Jungspieler aus der guten Nachwuchsarbeit bauen.

Ein Wiedersehen gibt es außerdem mit dem letztjährigen Piraten-Stürmer Martin Zahora, der sich im Sommer dem TEV anschloss und gemeinsam mit seinem tschechischen Landsmann Bohumil Slavicek für die nötigen Tore sorgen soll. Dass dies absolut möglich ist, bewiesen in der vergangenen Saison sowohl der 24-jährige Zahora, der bei den Piraten 24 Treffer und 40 Vorbereitungen erzielte, als auch der zwei Jahre ältere Bohumil Slavicek, der in Landsberg mit 43 Toren und 21 Assists am Ende sogar zweitbester Torjäger der Liga war.

Doch bevor die Pirates am Sonntagabend die Miesbacher zum ersten Test erwarten, gehört der Auftakt an diesem ersten Eiswochenende in der Buchloer Sparkassenarena zunächst einmal dem Nachwuchs. Denn am Samstag veranstaltet der ESV von 14 bis 16 Uhr gleich zu Beginn den bereits bekannten „Kids on Ice Day“, bei dem Neulinge und Anfänger, aber auch bereits Geübte das kalte Eis erkunden können. Und am Sonntag findet ab 10.30 Uhr zum zweiten Mal das Helmut Streit Gedächtnisturnier statt, bei dem die Buchloer U9-Mannschaft auf die Teams aus Kaufbeuren, Augsburg, Grafing und Bad Wörishofen trifft.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!