ESV Buchloe bestreitet am Wochenende das letzte Vorbereitungsspiel in UlmGeneralprobe gegen die Donau Devils

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei treffen die Piraten zur Generalprobe mit den Donau-Devils aus Ulm auf einen künftigen Ligakonkurrenten, der sich auch berechtigter Weise Hoffnungen auf eine Top-5-Platzierung in der Buchloer Gruppe machen darf. Für ESV- Trainer Alexander Wedl noch einmal eine echte Standortbestimmung: „Das wird noch einmal ein richtiger Härtetest, denn die Ulmer werden sicherlich um die begehrten ersten fünf Plätze mitspielen. Für uns also noch einmal die optimale Möglichkeit, uns entsprechend für den Ligastart vorzubereiten.“

Immerhin befinden sich im Kader der Ulmer ein paar durchaus bekannte Namen. So kann Trainer Robert Linke, der von 2008 bis 2010 auch zwei Jahre lang in Buchloe gespielt hat, zum Beispiel auf den erfahrenen Deutsch-Slowaken Jan Michalek bauen. Neu verpflichtet wurden im Sommer auch einige hoffnungsvolle Zugänge, wie Torwart Maximilian Güßbacher (vom HC Landsberg), Verteidiger Sebastian Koberger (vom Oberligisten Lindau) oder auch der langjährige Memminger Tim Tenschert, der nach 14 Jahren bei den ECDC-Indians noch einmal eine neue Herausforderung sucht. Daneben besitzen die Donaustädter mit den beiden tschechischen Angreifern Petr Ceslik (13 Tore und 10 Assists in 14 Spielen) und Dominik Synek (10 Tore und 14 Assists in 15 Spielen) zwei absolut torgefährliche Offensivmänner. Sie alle sollen unter anderem dafür sorgen, dass es bei den Donau-Devils in diesem Jahr mit der Aufstiegsrunde klappt. Denn in der vergangenen Saison mussten die Ulmer in die Abstiegsrunde, nachdem man es in der hochkarätig besetzten Nord-Gruppe nicht unter die besten fünf Mannschaften geschafft hat. Den Klassenerhalt sicherte man sich in der Abstiegsrunde dann aber mühelos und so strebt man heuer nach höheren Zielen.

Für die Buchloer lautet die Devise somit also, im abschließenden Vorbereitungsduell gegen einen ambitionierten Mitkonkurrenten noch einmal die letzten Anpassungen und Abstimmungen auf dem Eis unter Wettkampfbedingungen vorzunehmen, um gut gerüstet ins erste Pflichtspiel gehen zu können.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!