ESC Geretsried meldet vier weitere SpielerKaderplanung auf der Zielgeraden

Lesedauer: ca. 1 Minute

Für Nico Wischnewsky kann es diese Saison nur besser werden. Verletzungsbedingt kam der junge Außenstürmer auf gerade mal drei Einsätze in der abgelaufenen Spielzeit. Blickt man noch eine Saison zurück, sah es doch deutlich positiver aus. Im zweiten Jahr unter Flocko Funk entwickelte sich Wischnewsky hervorragend und verbuchte viel Eiszeit. An diese Form will er wieder anknüpfen und wenn die Schulter hält kann er durchaus wieder zu alter Stärke zurückfinden.

Ebenfalls weiterhin im Rats-Trikot auflaufen wird Michael Hölzl. Das Eigengewächs kehrte Anfang letzter Saison vom EC Bad Tölz zurück und feierte einen starken Einstand beim ESC. Nach einem kleinen Durchhänger kam er gegen Ende der Spielzeit wieder besser in Form. Alles in allem eine gelungene Debüt-Saison im Seniorenbereich, mit seinen 21 Jahren hat Hölzl zudem noch viel Entwicklungspotenzial.

Einiges an Erfahrung kann, trotz seiner ebenfalls 21 Jahre, Daniel Merl aufweisen. Über 80 Einsätze für die Tölzer Löwen stehen auf seinem Konto, wie auch Hölzl wechselte er letzte Saison Isarabwärts zu den Rats. Der talentierte und technisch versierte Außenstürmer hat großes Potenzial und bereits gezeigt, dass er in engen Spielen den Unterschied machen kann. Ziel für diese Spielzeit ist unter anderem, diese Leistungen noch konstanter auf das Eis zu bringen. Auch seine Entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen.

Der letzte im Bunde ist mit Daniel Bursch ebenfalls ein Außenstürmer. Es ist bereits seine sechste Saison für die erste Mannschaft, seit vielen Jahren ist er Bestandteil der Rats. Bursch hat sich für diese Saison großes vorgenommen und sein Ziel ist es, möglichst viel Eiszeit zu erhalten. Die Anlagen sind durchaus vorhanden, mit einem starken Schuss sowie hartem Körpereinsatz bringt er gute Voraussetzungen mit. Wenn er diese noch besser zur Geltung bringen kann, steht einer erfolgreichen Saison nichts mehr im Weg.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!