Erster Heimauftritt der Mighty Dogs im IcedomeSelbs Reserve zu Gast

Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Warten hat ein Ende: Zum ersten Heimauftritt der Mighty Dogs Schweinfurt kommt am Sonntag um 18 Uhr die 1b-Vertretung aus Selb in die Kugellagerstadt. Die Oberfranken, trainiert von Sascha Grögor, haben ihr erstes Saisonspiel mit 1:4 verloren. Gegner war, wie bei den Mighty Dogs, der TSV Erding. Im Gegensatz zu Selb konnten die Mighty Dogs ihr schweres Auswärtsspiel gegen Erding gewinnen, nun soll der erste Heimsieg folgen.

Abteilungsleiter Alex Küsters heizt schon für das Spiel am kommenden Sonntag ein: „Wir haben lange darauf hingearbeitet – jetzt ist es endlich soweit: Erstes Heimspiel der Saison im Icedome. Wenn man den Jungs beim Trainieren zugesehen hat, konnte einem auffallen: Die Spieler sind topfit und richtig motiviert, brennen förmlich auf die Saison. Der Zusammenhalt untereinander ist weiter gewachsen und der Kontingentspieler Dion Campbell ist schon jetzt als wichtige Säule des Teams integriert worden. Es ist angerichtet: Sonntag um 18 Uhr zählt es für die Mannschaft. Denn auch ein Sieg in Erding bedeutet nicht automatisch, dass man gegen Selb punktet. Viel wird auch wieder von der Unterstützung der Zuschauer abhängen.“

Verteidiger Pascal Schäfer zu dem kommenden Spiel: „Wir müssen alle voll konzentriert sein und dürfen das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Natürlich motiviert der Sieg in Erding, dennoch schauen wir von Spiel zu Spiel. Wir müssen konzentriert vor beiden Toren agieren, unsere Chancen nutzen und von der ersten bis zur letzten Sekunde Vollgas geben.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!