Eric Nadeau geht in seine 14. Spielzeit beim EV FüssenDer Kapitän bleibt an Bord

Lesedauer: ca. 1 Minute

Als der schnelle Stürmer mit der Nummer „96“ im Jahr 2004 von Kempten nach Füssen wechselte, hätten wohl nur wenige gedacht, zu welchem Dauerbrenner sich der gebürtige Frankokanadier am Kobelhang entwickeln würde. Doch schnell wurde er am Lech zu einem absoluten Publikumsliebling, begeisterte mit riesigem Einsatzwillen, Führungsqualität und Torgefährlichkeit. Dabei war er zehn Jahre lang für den EVF in der Oberliga aktiv, unterbrochen nur von einem Jahr in der zweiten Liga, nachdem er die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten hatte. 706 Scorerpunkte sammelte er in 535 Partien der dritten Spielklasse, ehe er beim Neustart des Füssener Eishockeys in der untersten Liga als einer der Ersten seine Mithilfe zusagte.

Hier war er die letzten drei Spielzeiten klarer Leitwolf für das junge EVF-Team und unangefochten Topscorer des neugegründeten Eislaufvereins. Seit der Bezirksliga erzielte er in 78 Spielen insgesamt 60 Treffer und bereitete 82 vor. Auf die Bayernliga entfielen dabei letzte Saison 13 Tore und 20 Vorlagen, damit belegte er in der internen Scorerliste den vierten Rang.

Trotz seiner 43 Jahre war er mit seiner Ausbeute aber bester Punktesammler der Füssener in der Hauptrunde, und erzielte in der Zwischenrunde bei den Siegen gegen den Oberligisten Lindau sowie gegen den späteren Aufsteiger Höchstadt zunächst auch jeweils einen Treffer. Die letzte Partie sollte aber vorerst die letzte für den EVF-Kapitän sein, stürzte er doch unglücklich in die Bande und fiel den Rest der Saison aus.

Typisch für Nadeau, dass er in diesem Spiel noch das vorentscheidende 4:2 markierte und trotz seiner Verletzung bis zum Spielende mitwirkte. Wie wichtig er immer noch für das Team ist, zeigte der anschließende Saisonverlauf, als von den restlichen acht Spielen ohne ihn nur noch eins gewonnen werden konnte. Das Fehlen des erfahrenen Stürmers, der rund 800 Partien im Seniorenbereich absolviert hat, war deutlich zu merken, denn nicht zuletzt ist er einer jener wichtigen Akteure, die ihre Mitspieler besser machen.

Eric Nadeau ist durch seine Vereinsverbundenheit bereits jetzt eine der großen Persönlichkeiten des Füssener Eissports, und wenn er nun in seine vierzehnte Spielzeit am Kobelhang geht, dann freuen sich Verein und Umfeld ganz besonders, den Kämpfer und Anführer auf dem Eis nach seiner Genesung wieder im EVF-Trikot in Aktion zu sehen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!