ERC will Tabellenführung behauptenERC Sonthofen

ERC will Tabellenführung behauptenERC will Tabellenführung behaupten
Lesedauer: ca. 3 Minuten

In der Vergangenheit haben sich die Eispiraten aus Dorfen als extrem heimstark erwiesen. Auch das Heimspiel am Sonntag gegen Buchloe dürfte kein Selbstläufer werden, denn es kommt zum Derby und die Gäste brauchen alle Punkte, um sich für die Zwischenrunde zu platzieren. Spannung ist also in beiden Spielen vorhergesagt.

Das Spiel am Freitag in Dorfen ist für die Gastgeber von enormer Wichtigkeit. Drei Mannschaften kämpfen um den achten Platz, der die Teilnahme an der  Zwischenrunde bedeutet. Dabei hat Dorfen ein Spiel und Höchstadt zwei Spiele weniger wie Peißenberg bestritten. Der Kampf um diesen achten Platz ist also sehr eng und jeder Punktgewinn ist wichtig. Dementsprechend werden die Eispiraten aus Dorfen das Match gegen Sonthofen angehen. Die letzten Spiele haben die Eispiraten nicht so erfolgreich gestalten können, so gab es eine Heimniederlage gegen Germering und in Miesbach waren auch keine Punkte zu holen. Das direkte Duell um den achten Platz am Sonntag verloren die Eispiraten gegen Peißenberg. Damit hat das Team drei Spiele in Folge verloren und ist auf den neunten Tabellenplatz abgerutscht. Peißenberg hat in diesem Spiel mit drei Toren Vorsprung geführt und die Gastgeber haben sich immer wieder herangekämpft und dann durch ein Empty Net Goal verloren. Dies zeigt welche  Moral die Mannschaft hat und über welche Willenskraft Dorfen verfügt.

Beste Scorer in der Mannschaft sind Christian Birk (38 Punkte – ist aber verletzt) und der Kontingentspieler Jarret Granberg mit 36 Punkten. Ihnen folgen dann Andreas Attenberger und der Spielertrainer Andreas Vogl. Auch im Tor sind die  Eispiraten mit Andreas Tanzer gut besetzt. Aufgrund des Ausfalles von Birk sind die Gastgeber auf der Suche nach gleichwertigem Ersatz, ob sie erfolgreich waren ist noch nicht bekannt. Die Bulls müssen sich auf einen heißen Tanz gefasst machen, denn Dorfen wird alles daran setzen um die Punkte zu gewinnen. Wenn der ERC  Sonthofen direkt ab Beginn konzentriert zu Werke geht und die sich bietenden Chancen ausnutzt, so sollte ein Sieg durchaus möglich sein.

Das Heimspiel am Sonntag um 18 Uhr steht unter anderen Voraussetzungen. Die  Bulls als Heimmannschaft sind nach dem letzten Derby wiederum gegen einen Allgäuer Rivalen gefordert. Der ESV Buchloe gastiert im kleinen Derby. Die Gäste aus Buchloe belegen den sechsten Tabellenplatz und haben 45 Punkte auf ihrem Konto.

Der Abstand zum achten Platz beträgt nur drei Punkte und schnell ist man abgerutscht. Deshalb werden die Buchloer alles geben um diesem zu entrinnen. Die letzten beiden Spiele zu Hause gegen Lindau und in Höchstadt wurden verloren. Nach diesen Ergebnissen müssen die Buchloer Pirates höllisch aufpassen, damit sie sich nicht am Ende der Hauptrunde für die Abstiegsrunde platzieren. Mit Marc Weigant, Daniel Huhn und Patrick Weigant hat man erfahrene Stürmer in den Reihen, die wissen wie man Tore erzielt. Die Torhüterposition des ESV Buchloe ist mit Stefan Hornbeber hervorragend besetzt. Gerade gegen den ERC Sonthofen hat er immer herausragend gehalten. Hier heißt es für die Bulls sofort und direkt zu Abschluss zu kommen,  denn je länger das Spiel dauert umso stärker werden die Gäste. Ob Dave Rich alle Spieler zur Verfügung hat steht noch nicht fest. Fehlen wird auf alle Fälle beruflich bedingt Michael Waginger. Auch hinter Florian Bindl steht ein  Fragezeichen, denn in dem Derby gegen Memmingen hat er sich eine Verletzung  zugezogen. Trotz der eventuellen Ausfälle ist die Mannschaft des ERC Sonthofen  stark genug, dies zu kompensieren. Damit sollte eigentlich die komplette Punkteausbeute möglich sein um die Tabellenführung weiterhin zu behaupten.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!