ERC muss nur eine schwere Aufgaben meisternERC Sonthofen

ERC muss nur eine schwere Aufgaben meisternERC muss nur eine schwere Aufgaben meistern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die kommenden Gegner gehören alle zum oberen Feld der Hauptrunde. Jede Mannschaft braucht dringend die Punkte, um ihren Tabellenplatz zu festigen. Denn die Aufstiegsrunde ist für alle Vereine viel lukrativer und wirtschaftlich bedeutender.

Der Gegner am Freitag, 3. Januar, ist den Bulls bestens bekannt. Der TEV Miesbach gehört zu den besten Mannschaften der Bayernliga. Auch Miesbach war lange von Verletzungen einzelner Spieler betroffen. Trotzdem war es den Oberbayern möglich, dies irgendwie zu kompensieren. Nachdem sich das Lazarett gelichtet hat, wird die Mannschaft des TEV Miesbach von Spiel zu Spiel erfolgreicher. Mit bisher erreichten 46 Punkten belegen die Gastgeber den vierten Platz in der Bayernliga. Nur sechs Punkte trennen beide Mannschaften voneinander.

Es kommt also zum Spitzenspiel in der Bayernliga. Die Miesbacher sind eine sehr heimstarke Mannschaft. In der Heimtabelle belegen sie mit 33 erreichten Punkten den ersten Platz. 81 Treffer haben die Oberbayern auf eigenem Eis erzielt und nur 27 Gegentore bekommen. Das spricht eine deutliche Sprache für die Heimstärke der Miesbacher Mannschaft. Mit Sebastian Deml und Andreas Baumer hat man Spieler im Kader, die wissen, wie man Tore schießt.  Dazu kommt noch der langzeitverletzte Frankokanadier, Pier-Olivier Cotnoir, der in den letzten zwölf Spielen nach seiner Verletzung zwölf Tore und 13 Vorlagen für seine Mannschaft erreichte. Damit wurden die Miesbacher im Sturm noch gefährlicher. Der Trainer der Gastgeber, Michael Lehmann, wird seine Mannschaft schon pushen, um erfolgreich zu sein. Das Heimspiel gegen Miesbach haben die Bulls mit 4:0 gewonnen. In dieser Partie hat man aber das Potenzial der Oberbayern gesehen, denn sie gehörten zu den stärksten Gegner, die im Oberallgäu aufspielten.

Für Sonthofen kann die Devise nur lauten, voll konzentriert in das Match zu gehen und von der Strafbank fern zu bleiben. Dabei müssen die sich ergebenden Tormöglichkeiten sofort genutzt werden, um dann eventuell noch Konter zu fahren. Dies alles ist aber nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung möglich, so wie es der ERC Sonthofen in den letzten Spielen gezeigt hat.

Die für den Sonntag, 5. Januar, angesetzte Bayernligapartie wurde gestern Abend vom Verband auf den 26. Januar verschoben. Der Grund für die Spielverlegung ist, dass der Gegner Höchstadt über keine spielfähige Mannschaft verfügt. Höchstadt hat eine größere Anzahl verletzter Spieler und kann dies aus dem eigenen Nachwuchs nicht kompensieren.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!